„Sächsischer Bildungsplan“ kann in Leipzigs Kitas wegen Personalmangel nicht umgesetzt werden

Januar 23, 2009 · Abgelegt unter Bildung 

Reaktion der WVL auf den Brief des Elternrates des Kinderhauses am Park an
Oberbürgermeister Jung (SPD): Die etablierten Parteien haben jahrzehntelang
in der Bildungs- und Familienpolitik versagt.

Die Wählervereinigung Leipzig e.V. (WVL) kritisiert wie auch viele
betroffene Eltern und Kita-LeiterInnen die mangelhafte Umsetzung des
„Sächsischen Bildungsplanes“ in Leipzig. Sie fordert deshalb von
Oberbürgermeister Jung (SPD), dem zuständigen Sozialbürgermeister Fabian
(SPD) sowie insbesondere von den Stadträten der CDU und SPD, den Druck auf
die sächsische Staatsregierung und insbesondere auf Familien- und
Sozialministerin Claus (CDU) zu erhöhen, um endlich die vollständige
Umsetzung des Bildungsplanes auch in Leipzig zu ermöglichen.

Sozialbürgermeister Fabian (SPD) erkennt zwar die Defizite und hält aus
fachlicher Sicht mehr Personal für nötig. Dafür müsste der Freistaat Sachsen
allerdings den Betreuungsschlüssel ändern, an den jeder Träger gebunden ist
(siehe LVZ vom 20. Januar 2009).

Für WVL-Mitglied Markus Kowollik ist ein derartiges reflexartiges Abschieben
von Verantwortung allerdings unerträglich. Er erinnert daran, dass der
„Sächsische Bildungsplan – ein Leitfaden für pädagogische Fachkräfte in
Kinderkrippen und Kindergärten“ bereits seit Inkrafttreten des neuen
Gesetzes zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen im Dezember 2005
verbindliche Grundlage für die pädagogische Arbeit in
Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege ist.

„Weshalb also sind bis heute die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche
Umsetzung des „Sächsischen Bildungsplanes“ nicht geschaffen worden?“, fragt
Kowollik kritisch weiter und kommt zu dem Ergebnis, dass SPD und CDU in der
Bildungs- bzw. Familienpolitik zwar den ersten Schritt gegangen sind, der
zweite und entscheidende Schritt allerdings bislang ausgeblieben ist.

Es ist wieder Wahljahr. Und wieder werden alle Parteien im Kommunalwahlkampf
mit ihren Anstrengungen und guten Vorsätzen für eine familienfreundliche
Stadt werben. Aus Sicht der Wählervereinigung Leipzig e.V. haben sie das
Vertrauen in diesem Politikfeld allerdings durch jahrzehntelanges Zögern,
Zaudern und aufgrund andauernder und zu nichts führender ideologischer
Grabenkämpfe allerdings bereits verloren.

Weiterführende Links:

Link zum Bildungsplan für KiTas

Der Sächsische Bildungsplan – ein Leitfaden für pädagogische Fachkräfte in Kinderkrippen und Kindergärten