Bürgerforum zum Erhalt der S-Bahn Strecke Grünau

Dezember 28, 2010 · Abgelegt unter Infrastuktur / Verkehr, Termine, Verkehr, WV-Leipzig · Comment 

Am heutigen Donnerstag, den 13.01.2011 findet um 18:00 Uhr im Freizeitzentrum „Völkerfreundschaft“ (Stuttgarter Allee 9, 04207 Leipzig) ein Bürgerforum für den Erhalt der S-Bahnlinie Grünau (S1) statt.

Wie aus den Tagesmedien bekannt ist, plant der Freistaat im Zuge seiner Einsparungen im Nah- und Fernverkehr Linien einzustellen. Davon betroffen ist auch die S-Bahnlinie S1, welche derzeit Grünau (Endstelle Milititzer Allee) in (planmäßig) 26 Minuten mit dem Leipziger Hauptbahnhof verbindet und dabei wichtige Stadtteile und Stadtteilzentren (Haltepunkte Karlsruher Str., Allee-Center, Grünauer Allee, Plagwitz, Lindenau, Industriegelände-West, Leutzsch, Möckern, Coppiplatz, Gohlis) miteinander verbindet.

Nach dem Willen der sächsischen Landesregierung soll die S-Bahnlinie bis zur Eröffnung des City-Tunnels im Dezember 2013 eingestellt werden.

Die Bedeutung dieser Linie zeigt sich nicht zuletzt auch daran, dass die Deutsche Bahn (DB) aktuell den Plagwitzer sowie den Leutzscher Bahnhof aufwendig sanieren. Auch durch die Verkürzung der beiden Straßenbahnlinie „2“ (bis Grünau-Süd) und „8“ (bis Grünau-Nord) der Leipzig Verkehrsbetriebe (LVB) im Zuge des „Netz-2010“ verdeutlichen, dass die S1 eine wichtige Rolle bei der Erschließung Grünaus spielt.

Gegen diese Pläne hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, die sich für den Erhalt der S-Bahnline einsetzt und Unterschriften der Bürgerinnen und Bürger sammelt, um so auf die Bedeutung der Strecke hinzuweisen.

Kommen Sie deshalb heute (13.01.2011) um 18:00 Uhr in die „Völkerfreundschaft“ um diesem Protestbrief nachdruck zu verleihen. Mit dabei sind neben Vertretern der Bürgerinitiative auch Baubürgermeister Martin zur Nedden.

Weiter Informationen finden Sie HIER (Link zur Leipziger Internetzeitung (L-IZ))

Weihnachtsbotschaft

Dezember 24, 2010 · Abgelegt unter Allgemein, WV-Leipzig · Comment 

Liebe Leipzigerinnen und Leipziger,
liebe Besucherin, lieber Besucher,

die Wählervereinigung Leipzig e.V. (WVL) wünscht Ihnen vom ganzem Herzen eine schöne, besinnliche und vor allem stressfreie Weihnachtszeit im Kreise Ihrer Familie.
Erholen Sie sich und rutschen Sie gut ins Jahr 2011.

Merry Christmas and a happy new year

Joyeux Noël et une bonne et heureuse année

Buon Natale e un felice anno nuovo

God Jul och ett Gott Nytt År

Die Ansprache des Oberbürgermeister Burkhard Jung zum Jahreswechsel 2010 finden sie HIER (Link zur Internetseite der Stadt Leipzig).

Anmerkungen zu den »Leitlinien zur Integration der Migrantinnen und Migranten in Leipzig«

Dezember 19, 2010 · Abgelegt unter Allgemein, Familie, WV-Leipzig · Comment 

Auch wenn derzeit gerne auf der Anti-Multi-Kulti-Welle geritten wird, auch wenn heute sogenannte Multikultis mit geradezu garstiger Freude als Peace-and-Love-Weicheier gemobbt werden, auch wenn mittlerweile selbst die Kanzlerin vor dem populistischen Blödsinn wie „Deutschland schafft sich ab“ einknickt (Angela Merkel: “Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!“, Spiegel Online am 16.10.2010) –, es hilft alles nichts, die Multikulturelle Gesellschaft ist keineswegs am Ende, sie ist fester Bestandteil deutscher Alltagskultur – allen Stammtischpointen über etwaige Deutsche Leitkultur zum Trotz.

Der 1. Satz in der Präambel der „Leitlinien zur Integration“ lautet: „Leipzig ist traditionell eine weltoffene und tolerante Stadt.“. Gerade weil diese Tradition ein hohes Gut für die Kommune darstellt, liegen uns die „Leitlinien“ besonders am Herzen, heißt, wir werden genau auf das schauen, was an Änderungen und Ergänzungen eingebracht wird.

Die CDU-Fraktion im Leipziger Stadtrat hat einige Änderungsvorschläge in die Debatte eingebracht, die im Ergebnis zu bestimmten Formulierungen im aktuellen Entwurf der „Leitlinien“ geführt haben:

  • Präambel, 2. Absatz, 1. Satz: „Ausgangspunkt der Integrationspolitik der Stadt Leipzig ist die Anerkennung des Grundgesetzes und der darauf aufbauenden gemeinsamenfreiheitlich-demokratischen Normen und Regeln.“

    Wie bitte? Mit Verlaub, aber das ist „Quatsch mit Soße“. Man kann wohl getrost davon ausgehen, dass eine Behörde, die nicht das Grundgesetz anerkennt, niemals in diesem Staat tätig werden dürfte. Der Satz ist sprachlich vollkommen misslungen, was peinlich hoch zwei ist, zumal deshalb, weil er in einem Papier „passiert“, in dem permanent die Beherrschung der deutschen Sprache eingefordert wird. Weiterlesen…

Einwendungen der WVL zum Radverkehrsentwicklungsplan

Dezember 17, 2010 · Abgelegt unter Allgemein, Infrastuktur / Verkehr, Stadtentwicklung, WV-Leipzig · Comment 

Anfang November fand ein öffentliches Forum statt, auf dem die Stadt Leipzig ihren Entwurf zum Radverkehrsentwicklungsplan 2010 – 2020 vorgestellt hat und mit den Anwesenden diskutiert wurde.
Bis diese Woche waren alle Bürgerinnen und Bürger, ob Fahrradbegeistert, Autofahrer oder Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs aufgerufen, sich zum Entwicklungsplan zu äußern.

Das „Versprechen“ der Stadt: Alle Einwendungen werden genauesten analysiert und ausgewertet. Finden sie eine mehrheitliche Erwähnung und können umgesetzt werden, soll der Radverkehrsentwicklungsplan den Wünschen der Bürger angepasst werden.

Soweit die Theorie. Auch wir von der Wählerereinigung Leipzig e.V. (WVL) haben diese Chance genutzt und zum Entwicklungsplan Stellung bezogen und Vorschläge an die Verwaltung unterbreitet.

Diesen können Sie hier, mit einem Klick auf nachstehenden Link nachlesen (pdf-Dokument): Einwendungen der WVL zum Entwicklungsplan

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite der Stadt Leipzig.

Vortrag zum Haushaltsdefizit

Dezember 7, 2010 · Abgelegt unter Termine · Comment 

Am heutigen Donnerstag Abend (09.12.2010) findet um 18:00 Uhr im Schwalbennest der Moritzbastei ein Vortrag zum Thema „Sparen mit Augenmaß oder Kürzen bis der Arzt kommt?“ statt.

Leipzig droht 2011 ein Haushaltsdefizit von 52 Millionen Euro. Sachsen plant mit seinem Doppelhaushalt 2011/2012 ein Einsparvolumen von 200 Millionen Euro. In den letzten Monaten gab es zahlreiche Proteste gegen diesen Sparkurs. Darum lädt die grüne Landtagsabgeordnete Gisela Kallenbach zu einer Diskussion über die Lage der öffentlichen Haushalte ein.

Prof. Dr. Thomas Lenk, Direktor des Instituts für öffentliche Finanzen und Public Management der Universität Leipzig, wird mit einem Vortrag in die komplexe und komplizierte Thematik einführen. Gisela Kallenbach moderiert die anschließende Diskussion, an der auch Wolfram Leuze als Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Leipziger Stadtrat teilnimmt.

Der Vortrag richtet sich an soziale und kulturelle Vereine und Einrichtungen, die direkt von den Kürzungen betroffen sind, als auch an alle interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Nächste Seite »