Thema zum PoliTisch: Wie viel Partei verträgt die WVL?

Mai 29, 2010 · Abgelegt unter WV-Leipzig 

Zum „PoliTisch“ der Wählervereinigung wird am kommenden Montag (31.5.) in der Volkssolidarität Gottschedtstraße auch ein brisanter Punkt diskutiert, der in vielen der etablierten Parteien oftmals unter den Tisch fällt:

Unter dem Titel „WVL – eine politische Kraft oder ein Sammelbecken politischer Einzelmeinungen?“ werden die Mitglieder eine Diskussion dazu führen, wie sich die Vereinigung in Zukunft positionieren wird.

Die Aktivitäten der WVL in den Arbeitskreisen und darüber hinaus hat einige Mitglieder und Freunde zur Mitarbeit in Organisationen mit parteipolitischem Bezug oder Gremien von Parteien geführt. Wie steht die WVL weiterhin zur thematischen Mitarbeit oder der Mitgliedschaft in anderen politisch aktiven Institutionen und Vereinen (Bsp. Rote Hilfe, politische Arbeitsgemeinschaften und andere)?

Das Satzungsbekenntnis zur strikten Parteilosigkeit erstreckt sich auf die Mitgliedschaft in der WVL. Wie behandelt die Vereinigung aber engere Kontakte zu Parteien, ohne dort Mitglied zu sein?

Der WVL-Vorsitzende Karsten Kietz bittet alle Mitglieder um Teilnahme am PoliTisch, besonders zu diesem für die weitere Entwicklung wichtigen Thema. Für Außenstehende wird der PoliTisch dieses mal ausnahmsweise nicht zugänglich sein (nichtöffentliche Veranstaltung).

Der Vorstand freut sich auf rege Teilnahme am Montag – bis dahin ein schönes Wochenende!

Karsten Kietz