LE – eine Wohlfühlwelt für Drogensüchtige?

Juni 29, 2011 · Abgelegt unter Allgemein, Arbeitskreis Soziales & Gesundheit, Stadtentwicklung · Comment 

Repression oder Prävention? Besser ein und!

Seit geraumer Zeit schlagen die Wellen, man liest es fast täglich in unserer LVZ, in der „Drogenwelt“ hoch.

Den kommunalen präventiven Maßnahmen, Erfüllung der Pflichtaufgaben unserer Stadt, in Dresden mit einer Wohlfühlwelt für Drogensüchtige einladend beschrieben, fliegt jede Menge Kritik aus der Landeshauptstadt und dem Polizeipräsidium Leipzig um die Ohren.

Glücklicherweise konnten über die Zeitung „erste“ Spitzentreffen von Stadt und Polizei arrangiert werden, erste Kontakte auf Arbeitsebene werden aktiviert, es beginnt ein Zusammen.

Unser Freund Rolf Müller [WVL – sh.Foto] nahm am 27.06.2011 im Rahmen seiner Aktivitäten im Lockmeile-Verein (Eisenbahnstraße) an der Fernsehdiskussion im politischen Magazin FAKT IST des Mitteldeutschen Rundfunks teil und stellte dessen und seine Sichtweise dar. Als weitere Teilnehmer traten Herr Prof. Arthur Kreuzer („der Drogenexperte unter den Kriminologen“- mdr), Dirk Panter (SPD), sächs. Generalsekretär [MdL] und der Polizeipräsident unserer Stadt Horst Wawrzynski auf.

Wir bitten Sie die Sendung des MDR

http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/faktist100_letter-F_zc-33698ed5_zs-dea15b49.html

zur Kenntnis zu nehmen. Die WVL möchte damit eine Sichtweise zur Diskussion stellen und diesem Thema ein besonderes Augenmerk widmen.

Karsten Kietz [WVL]

Freie Wähler in Sachsen im Bundesverband

Juni 25, 2011 · Abgelegt unter Allgemein, WV-Leipzig · Comment 

„Die Landesvereinigung der Freien Wähler Sachsen in der Bundesvereinigung Freie Wähler bleibt eheliches Kind des Landesverbandes Freie Wähler Sachsen e.V.. Anders läuft es in Sachsen nicht!“

Mit diesen Worten schloss der auf der Gründungsveranstaltung der Landesvereinigung Sachsen der Freien Wähler gewählte Vorsitzende Bernd Gerber das Zusammentreffen auf der Autobahnraststätte Dresdner Tor am 18.06.2011 gegen 13 Uhr zufrieden.
Am Vormittag wurde im Beisein des Bundesvorsitzenden der Freien Wähler Hubert Aiwanger und der Bundesgeschäftsführerin Cordula Breitenfellner eine Vereinigungsstruktur auf Landesebene gegründet.

Für Gerber als Vorsitzender wurden die beiden Bürgermeister Thomas Kirsten (Altenberg) und Steffen Schmidt (Schmölln-Putzkau) sowie Christoph Hille aus der Landeshauptstadt als Stellvertreter gewählt. Ralf Zeidler vom Kreisverband Bautzen wird als Schatzmeister für die Finanzen der Vereinigung der Freien Wähler im Freistaat verantwortlich sein.

Obwohl die Teilname an den nächsten Landtagswahlen noch kein Beschlussthema der „Mutter“ gewesen ist, wollen die in Sachsen auf kommunaler Ebene stark in Vereinsstrukturen aktiven Freien Wähler sich der Organisierung auf Bundesebene nicht entziehen.
Die Landesvereinigung wird sich, als schon zur Gründung größter Landesverband in den Neuen Bundesländern, aktiv in die politische Willensbildung einbringen und versuchen entscheidende Akzente in der Bundesvereinigung zu setzen.
Das die neuen Mitstreiter aus Sachsen kein Leichtgewicht in dieser Struktur sein werden, hat der Bundesvorsitzende der Freien Wähler Herr Hubert Aiwanger in seiner Würdigung der Entwicklung in diesem Bundesland schon eingangs des Tages besonders betont.

Das auch er bei seiner Weiterreise außerordentlich zufrieden war, blieb kein Geheimnis.

Karsten Kietz [WVL]

„Leipzig windet sich heraus …“, doch wir haben unsere Schienen wieder!

Juni 10, 2011 · Abgelegt unter Haushalt, Infrastuktur / Verkehr, Stadtentwicklung, Verkehr · Comment 

Weniger Cross-Border-Lease-Verpflichtungen für die Statdt Leipzig
Glückwunsch Herr Oberbürgermeister!

Ein beachtlicher Erfolg für die Stadt. Das Schienennetz unserer geliebten Glocke ist wieder voll in unserer Entscheidung und wir müssen nicht mehr in Amerika anfragen, wenn wir das Gleis reparieren wollen.

Die in der LVZ vom 10.Juni dargestellten Finanztransaktionen und Zustimmungsvorgänge erschließen sich sicher dem Normalbürger kaum. Aber es ist gut, wenn man informiert wird, richtig Transparenz herrscht. Für einen großen Teil der Leser sind diese Inhalte sicher Alltagsgeschäft. Genau so sicher hat die Verwaltung einen guten Blick darauf und wenn Herr Bürgermeister Bonew und die BBVL überfordert sind, helfen die Experten der Deutschen Bank. Das ist okay! Vor der letzten Finanzkrise hat der Chef dieser Bank Herr Josef Ackermann mit diesem Haus 25% Eigenkapitalrendite erwirtschaftet oder das so versprochen oder beides.

Da kann sich der Bürger zurück lehnen, vielleicht nochmal von den Baumaßnahmen am Gleis vor seinem Haus gestört, ruhigeren Zeiten entgegensehen.

Wenn alles gut geht?

Hoffentlich bleibt am Ende genug übrig, diese Modernisierung anzupacken. Wenn der einzige Vorteil für die Stadt, die Aufhebung der in einem Finanzdeal mit den Amerikanern bestimmt vereinbarte Verpflichtung des Vertragspartners, der Stadt Leipzig, zum Erhalt des Gleises in einer definierten Qualitätsforderungen aufgehoben wurde, ist nur wenigen geholfen.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister.

Die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. wünscht Ihnen weiterhin eine erfolgreiche Hand und ein angenehmes Pfingstfest im Kreise Ihrer Lieben.

Karsten Kietz

Vorsitzender der
Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V.

….., wir haben allerdings nur ein freies Bürgerradio!

Juni 8, 2011 · Abgelegt unter Allgemein, Bildung, Bürgerrecht, RADIO BLAU · Comment 

Das auch noch chaotisch, anarchistisch und einigermaßen dilettantisch daherkommt. Aber Radio Blau bedeutet mehr als die gekonnte Kommerzialisierung bzw. Vermarktung von sonst- und irgendwas und vor allem Langeweile.

Es ist unser Radio, befreit von Quote, vom musikalischen Mainstream, von Modedeppen, es ist ein hörenswertes Radio. Es ist KULTUR.

Ob diese Feststellungen BERT SANDERs, des Stadtrates der Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. das Votum der Ratsversammlung zum Haushaltsantrag DER LINKEN-Fraktion am 03.März beeinflußte, mag Hellseherei beschreiben, die Argumente der Gegenstimmen scheinen jedoch nicht erklärbar. Sind 10.000€ Haushaltsluft mehr wert als das Überleben von kultureller Vielfalt? Betriebswirtschaft versus Kultur?

Vielen Dank an Rainer Balcerowiak für seine per 07.06. veröffentlichten „Einschätzung“ zum Bachfestes Leipzig 2011 und den darin ergangenen Hinweis auf das Bach-Motto

Es muß alles möglich zu machen seyn“.

Auch die Möglichkeit für 0,16€ ganze 60 Sekunden freies Bürger-Radio zu machen?

Die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. bittet um Unterstützung des

Radio-Verein Leipzig e.V. (RVL),

Rechtsträger der Projekte Radio Blau und Hörfunkwerkstatt für Kinder und Jugendliche

und um Beachtung der Veröffentlichung im www. [→ http://www.radioblau.de/index.php?z=bl5]

Für die langfristige Sicherung des letzten freien Bürgerradios unserer Stadt möchten wir ausdrücklich auf das Patenschaftsmodell 3 hinweisen.

WIR MACHEN UNSERE KULTUR!

SOLIDARITÄT MIT RADIO BLAU!

Richtet monatliche Daueraufträge über Vielfache von 0,16€

(IN WORTEN: VIELFACHE VON SECHZEHN CENT)

zugunsten des RVL e.V., Konto 110 076 3984, BLZ 860 555 92 bei der Sparkasse Leipzig ein!

Das Bett ist so gut, wie wir es uns machen.“

DANKE.

Karsten Kietz
Vorsitzender der Wählervereingung Leipzig (WVL) e.V.

(Patenschaftsmodell 3: Spende Sendezeit für 9,53 Euro pro Stunde. Du kannst Radio Blau auch einfach SENDEZEIT für 9,53 Euro pro Stunde spenden, denn genau soviel betragen unsere Sende- und Leitungskosten für eine Stunde Radio Blau. Für Hörer/innen und Sympathisant/innen mit dem – Unterstützungsaufruf inkl. Spendenquittungsprocedere auf [→ http://www.radioblau.de/index.php?z=bl5])

Vorstandswahlen der Wählervereinigung (WVL) e.V. vom 11.05.2011

Juni 6, 2011 · Abgelegt unter Allgemein · Comment 

Vorsitzender             Karsten Kietz
1.stellv.Vorsitzender  Peter Kripp

2.stellv.Vorsitzender  Falko Bestfleisch
Schatzmeister          Dietmar Kipping

Der Vorsitzende fungiert als Sprecher.