LE – eine Wohlfühlwelt für Drogensüchtige?

Juni 29, 2011 · Abgelegt unter Allgemein, Arbeitskreis Soziales & Gesundheit, Stadtentwicklung 

Repression oder Prävention? Besser ein und!

Seit geraumer Zeit schlagen die Wellen, man liest es fast täglich in unserer LVZ, in der „Drogenwelt“ hoch.

Den kommunalen präventiven Maßnahmen, Erfüllung der Pflichtaufgaben unserer Stadt, in Dresden mit einer Wohlfühlwelt für Drogensüchtige einladend beschrieben, fliegt jede Menge Kritik aus der Landeshauptstadt und dem Polizeipräsidium Leipzig um die Ohren.

Glücklicherweise konnten über die Zeitung „erste“ Spitzentreffen von Stadt und Polizei arrangiert werden, erste Kontakte auf Arbeitsebene werden aktiviert, es beginnt ein Zusammen.

Unser Freund Rolf Müller [WVL – sh.Foto] nahm am 27.06.2011 im Rahmen seiner Aktivitäten im Lockmeile-Verein (Eisenbahnstraße) an der Fernsehdiskussion im politischen Magazin FAKT IST des Mitteldeutschen Rundfunks teil und stellte dessen und seine Sichtweise dar. Als weitere Teilnehmer traten Herr Prof. Arthur Kreuzer („der Drogenexperte unter den Kriminologen“- mdr), Dirk Panter (SPD), sächs. Generalsekretär [MdL] und der Polizeipräsident unserer Stadt Horst Wawrzynski auf.

Wir bitten Sie die Sendung des MDR

http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/faktist100_letter-F_zc-33698ed5_zs-dea15b49.html

zur Kenntnis zu nehmen. Die WVL möchte damit eine Sichtweise zur Diskussion stellen und diesem Thema ein besonderes Augenmerk widmen.

Karsten Kietz [WVL]