„Die Schöne der Nacht“ hat’s schon!

Februar 29, 2012 · Abgelegt unter Lichtverschmutzung, Stadtentwicklung, Umwelt · Comment 

Nächtlicher Glanz in einer Stadt von Welt erzeugt Lebensgefühl.

Am Dienstag abend strahlte der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) in der Reihe „OZON unterwegs“ einen knapp halbstündigen Beitrag über die Nachteile des Lichtglanzes aus.

Denn Licht ist auch zum Problem geworden, „der Verlust der Nacht“ hat weitreichende Auswirkungen auf Mensch und Natur.

Der sehr empfohlene Beitrag des rbb „Die Macht des Lichts – und seine Schattenseiten“ beleuchtet das Problem von vielen Seiten. Weiterlesen…

Solikonzert für Radio Blau

Februar 29, 2012 · Abgelegt unter RADIO BLAU · Comment 

Nur ein Spielball der kommunalen Selbstverwaltung?

Februar 21, 2012 · Abgelegt unter Bürgerrecht, Haushalt, Stadtbezirksbeirat · Comment 

Der Stadtbezirksbeirat Nord (SBB N) beschloß in seiner Sitzung vom 02.02.2012 die Angelegenheit des SBB Südwest (WA-Nr.: 6/10 vom 02.12.2010) zur Praxis der Durchführung des Bürgerhaushaltes nicht zu unterstützen.

Nachdem in der Haushaltsplanung 2012 der Bürgerhaushalt keine Rolle spielte, soll nun der bisherige Ansatz, nachdem die endgültige Streichung einer Maßnahme im Stadtbezirksbeirat beschlossen werden soll, weiterverfolgt werden. Sanierung Schultoilette oder Instandhaltung eines Straßenabschnittes? Weiterlesen…

Bürgerrechte! GRUNDRECHTE!

Februar 14, 2012 · Abgelegt unter Bürgerrecht, Fluglärm, Infrastuktur / Verkehr, Umwelt, Verkehr · Comment 

Die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. weißt ausdrücklich auf die Petition der Bundes-vereinigung gegen Fluglärm e.V. hin und bittet um Unterstützung des bürgerschaftlichen Anliegens durch Mitunterzeichnung der Petition.

Forderungen der Petition:

Weiterlesen…

TITANICK + Wilde & Vogel. Ein Signal!

Februar 10, 2012 · Abgelegt unter Haushalt, Kultur, Stadtentwicklung · Comment 

Die Nominierung des

Figurentheaters
Wilde & Vogel

und des

Theaterkollektivs
Titanick

für den vom Fonds Darstellende Künste e. V. verliehenen George-Tabori-Preis 2012 beweist einmal mehr, dass die so umtriebige wie kreative Freie Szene unserer Stadt aller Ehren wert ist. Es ist von daher betrachtet auch noch im Nachhinein beschämend, dass in den Haushaltsberatungen im Dezember 2011 ein Antrag auf Erhöhung des Zuschusses für die Freie Szene um 450 TEUR von der Stadtverwaltung mit dem Hinweis auf die angespannte finanzielle Lage abgewiesen wurde. Weiterlesen…

Nächste Seite »