Ein Gespenst geht um, nicht weit vor den Mauern unserer Stadt!

Juli 18, 2012 · Abgelegt unter LEIPZIGER ZWISCHENTÖNE, OBM-Wahl 2013 

Die mit der Begründung „ALLES ANDERE WÄRE EINE KATASTROPHE“ durch die SPD-Parteifreundin und Amtskollegin unseres Oberbürgermeisters aus der Nachbarstadt an der Saale ausgesprochene Wahlempfehlung für den Kandidaten des kommunalpolitischen Wiedersachers der CDU hat nicht geholfen. Am Wochenende ist Bernd Wiegand als parteiloser Kandidat in der Stichwahl um das höchste kommunalpolitische Amt von 29.329 Bürgern Halles (nur 15% der Wahlberechtigten!) zum Oberbürgermeister der Händelstadt gekürt worden.

Die noch amtierende Hallenser Oberbürgermeisterin Frau Szabados ist sprachlos.

Nicht aufgrund der „sehr weit verbreiteten Verdrossenheit über Parteienpolitik“, wie der hallesche Politikwissenschaftler Professor Everhard Holtmann den Aktiven der repräsentativen Demokratie bescheinigte, findet sie keine Worte. Auch das nur 29% der Wähler Ihrer Stadt das Recht und die Pflicht zur demokratischen Entscheidung wahrgenommen haben, hat Ihr nicht den Mund verschlossen.

Scheinbar ermöglicht ihr die Tatsache, dass der mit ihr im Dauerstreit stehende parteilose Innendezernent Wiegand, die Antithese zu Ihrer bisherigen Tätigkeit, die Gunst der Bürger Halles erhalten hat, nicht einen Kommentar abzugeben. Denn eine Niederlage ist meist nur mit Selbstkritik zu erwidern und das liegt auch nicht jedem.

Egal, Glückwunsch an Bernd Wiegand zum neuen Amt. Viele Gemeinden werden begierig auf seine Geschäfte schauen, Chance und Auftrag der wachsenden (Partei)Politikverdrossenheit ein Signal entgegen zu setzen.

Das auch hier in Leipzig die eingangs genannten Worte des Politikwissenschaftlers an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Herrn Prof. Everhard Holtmann’s, Gültigkeit besitzen, scheint sich in der Nomminierung unseres geschätzten parteilosen Polizeipräsidenten Horst Wawrzynski für die Oberbürgermeisterwahl 2013 durch die kandidatenlose CDU zu verifizieren. Das der Kapitän unserer Polizei nach dieser Nominierung auch schon auf dem Unterstützerschiff der Piraten gesehen worden sein soll, halten viele für eine Ente. Aber Enten haben ein anderes Gefieder.

Karsten Kietz [WVL]