Bürgerwerkstatt SENIOREN

November 15, 2012 · Abgelegt unter Dirk Feiertag, Irmhild Mummert, Kommunalwahlen, OBM-Wahl 2013, senioren 

Vorlage der Bürgerwerkstatt SENIOREN
Forderungen an DIRK FEIERTAG

1. Dirk Feiertag soll als gewählter Oberbürgermeister der Stadt Leipzig seine
Kraft und seine Stimme auf Bundesebene einsetzen, damit die von den
etablierten Parteien versprochene und im Koalitionvertrag der
Regierungsparteien aufgenommene Umsetzung der Rentengerechtigkeit
mit der Etablierung eines gleichen Rentensystems in der BRD
eingelöst wird. Es genügt nicht über die Rente der zukünftigen
Seniorengenerationen zu diskutieren, die Senioren unserer Zeit wollen nicht
länger Einsicht und Duldsamkeit üben.

2. Dirk Feiertag soll als gewählter Oberbürgermeister der Stadt Leipzig seine
Kraft und seine Stimme auf Länderebene einsetzen, dass auch für den
Freistaat Sachsen ein Seniorenmitwirkungsgesetz erarbeitet und in
Rechtskraft gesetzt wird. Damit muss der generationsübergreifende
Austausch, die Verbesserung der Beziehungen zwischen den Generationen
und die Weiterentwicklung der Solidargemeinschaft für einen Prozeß des
Älterwerdens in Würde ohne Diskriminierung unter aktiver Eigenbeteiligung der Senioren mehr Bedeutung zugemessen werden.

3. Dirk Feiertag soll als gewählter Oberbürgermeister der Stadt Leipzig seine
Kraft und seine Stimme einsetzen, dass der per 21.03.2012 vom Stadtrat
beschlossene 3. Altenhilfeplan unserer Stadt mit Leben erfüllt und zur
Grundlage eines wirklichen Handels in unserer Stadt wird.

Der 3.Altenhilfeplan 2012 zur kommunalen Seniorenpolitik in Leipzig beinhaltet
….. Förderung der Selbstbestimmung und Selbständigkeit …. von Seniorinnen
und Senioren ……Berücksichtigung unterschiedlicher Lebensweisen
und Lebenslagen …… Unterstützung lebenslangen Lernens, Kultur sowie
Bewegung und Sport für ein aktives Leben im Alter …… Beförderung
altersgerechten Wohnens, neuer Wohnformen sowie Initiativen für
altersgerechte Quartiere und der weiteren barrierefreien Gestaltung der
Stadt …… Zielrichtung auf auf Gesundheitsförderung und Prävention sowie
auf angemessene Angebote an gesundheitlicher Betreuung im Alter
……Förderung bedarfsgerechter offener Angebote …… Unterstützung
generationsünergreifender Projekte …… Einflußnahme auf eine
bedarfsgerechte Planung der Pflegeinfrastruktur ……Unterstützung
pflegender Angehörige, Information und Beratung dazu …… Wirkung gegen
Altersarmut …… Zielsetzung soziale Teilhabe und Integration …… Stärkung
der politischen Beteiligung ……Unterstützung freiwilliges Engagements als
ressortübergreifende Aufgabe ……sozialräumlich Ausrichtung am integrierten Stadtentwicklungskonzept

WIR SENIOREN MESSEN DEN OBERBÜRGERMEISTER AN DER UMSETZUNG
DER FÜR UNSERE STADT GETROFFENEN BESCHLÜSSE.

Irmhild Mummert [WVL]  Team Feiertag Bürgerwerkstatt Senioren