DEMOKRATISCHE MITWIRKUNGSRECHTE gem.§44(3) Sächs.GemO iVm. §4a Hauptsatzung (4)

November 29, 2012 · Abgelegt unter Bürgerrecht, Information 

. der Geschäftsbereichsleiter von OBM und Stadtrat informierte, dass nach den internen Regeln (vom OBM erlassenen Verwaltungsanordnungen) auch auf ausdrücklichen Bürgerwunsch keine direkte Vorlage einer Anfrage beim Oberbürgermeister erfolgt. Dafür gibt es auch keinen Rechtsanspruch des Bürgers. …. und für die Beantwortung der Fragen auch kein „Spezialwissen“. ….auch nicht im fachlich zuständigen Bereich.

Es war nicht ganz klar zu erkennen, ob die Miene zum Ausspruch „Es gibt keine weitere Eskalationsstufe“ zufriedener Natur war.

Nach dem Auftauchen der Kompliziertheit erscheint das komplexe Wunder(n).

Fortsetzung folgt!