Bürgerwerkstatt SENIOREN

November 15, 2012 · Abgelegt unter Dirk Feiertag, Irmhild Mummert, Kommunalwahlen, OBM-Wahl 2013, senioren · Kommentare deaktiviert für Bürgerwerkstatt SENIOREN 

Vorlage der Bürgerwerkstatt SENIOREN
Forderungen an DIRK FEIERTAG

1. Dirk Feiertag soll als gewählter Oberbürgermeister der Stadt Leipzig seine
Kraft und seine Stimme auf Bundesebene einsetzen, damit die von den
etablierten Parteien versprochene und im Koalitionvertrag der
Regierungsparteien aufgenommene Umsetzung der Rentengerechtigkeit
mit der Etablierung eines gleichen Rentensystems in der BRD
eingelöst wird. Es genügt nicht über die Rente der zukünftigen
Seniorengenerationen zu diskutieren, die Senioren unserer Zeit wollen nicht
länger Einsicht und Duldsamkeit üben.

2. Dirk Feiertag soll als gewählter Oberbürgermeister der Stadt Leipzig seine
Kraft und seine Stimme auf Länderebene einsetzen, dass auch für den
Freistaat Sachsen ein Seniorenmitwirkungsgesetz erarbeitet und in
Rechtskraft gesetzt wird. Damit muss der generationsübergreifende
Austausch, die Verbesserung der Beziehungen zwischen den Generationen
und die Weiterentwicklung der Solidargemeinschaft für einen Prozeß des
Älterwerdens in Würde ohne Diskriminierung unter aktiver Eigenbeteiligung der Senioren mehr Bedeutung zugemessen werden.

3. Dirk Feiertag soll als gewählter Oberbürgermeister der Stadt Leipzig seine
Kraft und seine Stimme einsetzen, dass der per 21.03.2012 vom Stadtrat
beschlossene 3. Altenhilfeplan unserer Stadt mit Leben erfüllt und zur
Grundlage eines wirklichen Handels in unserer Stadt wird.

Der 3.Altenhilfeplan 2012 zur kommunalen Seniorenpolitik in Leipzig beinhaltet
….. Förderung der Selbstbestimmung und Selbständigkeit …. Weiterlesen…

Und nächtlich grüßt die DHL

November 15, 2012 · Abgelegt unter Bert Sander, Bürgerrecht, Fluglärm, Infrastuktur / Verkehr, Umwelt, Verkehr · Comment 

Zum Beitrag von Carsten Schulze »Und nächtlich grüßt das Murmeltier …«

Sehr geehrter Herr Schulze, ich verstehe bereits die Überschrift Ihres Artikels nicht: Klar, Sie spielen mit dieser auf die US-amerikanische Filmkomödie »Und täglich grüßt das Murmeltier« von 1993 an. Die Komödie handelt von dem Läuterungsprozess des so arroganten wie auch zynischen TV-Wetteransagers Phil Connors, dem es davor graut, seiner alljährlichen Verpflichtung nachzukommen, nämlich vom 2. Februar als dem Tag des Murmeltiers zu berichten. Conners sitzt in der Zeitschleife fest, muss wieder und wieder das Immer-Gleiche berichten bzw. durchleben. Lieber Herr Schulze, auf was bezieht sich nun Ihre Überschrift »Und nächtlich grüßt das Murmeltier«? Wollen Sie damit etwa sagen: »Und nächtlich grüßt/weckt DHL & Co. Leipziger Bürger«? Ich denke, so ich die Tendenz Ihres Beitrags betrachte, wohl nicht, ich befürchte vielmehr, Sie spielen damit auf die immer wiederkehrenden, sich verzweifelnd wiederholenden Klagen der Flughafen-Anrainer an. Weiterlesen…

Die Bande der 231

November 14, 2012 · Abgelegt unter Dirk Feiertag, OBM-Wahl 2013 · Comment 

Die Bande, die den bei der letzten Wahl von der Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. unterstützten unabhängigen OBM-Kandidaten Benedict Rehbein bei seiner Eröffnung der Unterstützerliste mit „seinem Nachfolger“ Dirk Feiertag verbanden, waren eindeutig und fest gezurrt.

Wir Bürgerinnen und Bürger, in unserer Existenz als solche, benötigen nicht immer Parteien, auf deren Vorschläge wir unsere kommunale Selbstverwaltung demokratisch repräsentieren müssen.“

Die 230 [am Dienstag] auf ihn folgenden, [Anm.: inoff.Ergebnis Freitag abend: 248 Unterschriften, davon 5 vorerst ungültig] entweder zielgerichtet ins Rathaus Eilenden oder im direkten Gespräch vor dem Rathaus von der Kandidatur Feiertags Informierten, waren sich beim Leisten Ihrer Unterschrift in der Eingangshalle des Neuen Rathauses sicher, dass nicht nur die veröffentlichten Zutaten der Bürgerwerkstätten ein für sie sehr interessantes Projekt darstellen. Und vor dem Rathaus wurden auch nicht nur die Rezepturen der mit dem Aufgehen der neuen Sonne zubereiteten veganen Suppe geprüft, diskutiert und erweitert.

Es war mehr, viel mehr.

Karsten Kietz [WVL]

Foto: WIR e.V.

11.11.2012 (+1) WERKII: Jung und Wawrzynski`s Gläser bleiben leer

November 14, 2012 · Abgelegt unter Dirk Feiertag, Drogenbeirat, OBM-Wahl 2013 · Comment 

Oberbürgermeister Jung und der Polizeipräsident Wawrzynski konnten der lang bekannten Einladung zum OBM-Podium des B.U.N.D. aufgrund des „medialen Alkoholkontaktes“ beim Amtsinhaber und wegen anderer Verhinderung beim urlaubsbedingt nicht aktiven Polizeipräsidenten leider nicht Folge leisten. Ihr Wasserglas blieb ungefüllt.

Dank dem Bund für Umwelt und Naturschutz für die Veranstaltung.

AG [BÜRGERKIEZ]
WÄHLERINIATIVE REALITÄT e.V.

DEMOKRATISCHE MITWIRKUNGSRECHTE gem.§44(3) Sächs.GemO iVm. §4a Hauptsatzung (2)

November 10, 2012 · Abgelegt unter Bürgerrecht, Information · Comment 

….. Doch was ist, wenn die Antwort der Frage nicht genügt, man anschließend immer noch im Dunkel der Unwissenheit umhertappt? Bei öffentlicher Beantwortung in der Ratsversammlung darf man ans Micro treten und nachfragen, auf eine ergangene schriftliche Antwort auch deren Unklarheiten brieflich aktikulieren.

THEORETISCH immer noch ganz einfach!

FORTSETZUNG FOLGT!

« Vorherige SeiteNächste Seite »