Coppi-Schule oder Bleichert-Schule? Nicht nur ein Namensstreit

Zum Sachstand: Das ehemalige Schulgebäude in der Breitenfelder Straße 17/19 in Gohlis, das bis 2007 die Hans-und-Hilde-Coppi-Schule beherbergte, wird seit 2011 aufwendig saniert und soll ab 1. August dieses Jahres der 68. Schule, die seit 1992 in einem Plattenbau in der Diderotstraße in Möckern untergebracht ist, zur Verfügung stehen. 2007 sprach sich die Leipziger Verwaltungsspitze dafür aus: »Die beiden Mittelschulen 68. Schule (Diderotstr.) und die Hans-und-Hilde-Coppi-Schule (Breitenfelder Str.) sollen zum Schuljahresbeginn 2007/2008 zusammengelegt werden.« Nach dem der Verwaltungsvorlage zustimmenden Stadtratsvotum nahm die 68. Schule die vier noch verbliebenden Klassen der Hans-und-Hilde-Coppi-Schule auf. Die Schulkonferenz der Coppi-Schule hatte die Zustimmung zur Zusammenlegung allerdings mit der ausdrücklichen Bitte verbunden, dass der Ehrenname »Hans-und-Hilde-Coppi« für die nunmehr neue Schule erhalten bleibt. Weiterlesen…

FREIE WÄHLER für funktionsfähigen Staat! Aiwanger: Bahnchaos und steckengebliebene Energiewende sind hausgemacht

Ein klares Bekenntnis zu funktionsfähigen Strukturen im Staat kommt von den FREIEN WÄHLERN.

Die jüngsten Pannen bei der Bahn mit ausgefallenen Zugverbindungen aufgrund Personalmangels seien die logische Folge eines Personaleinsparprogramms, welches von Leuten vorangetrieben worden sei, die nur vom grünen Tisch aus agierten, ohne mit den Betroffenen zu reden, so Hubert Aiwanger, Vorsitzender der FREIEN WÄHLER.

Der bundeseigene Konzern habe die letzten Jahre nur nach kurzfristigen Renditeerwartungen gewirtschaftet, ohne auf Nachhaltigkeit zu setzen.

Dieselben Ursachen seien auch dafür verantwortlich, dass die Energiewende nicht vorankomme. Weiterlesen…