Wie kann man ein Studienjahr besser beginnen? Ehrenamtlicher Deutschunterricht für Asylbewerber in Leipzigs Innenstadt!

Oktober 8, 2015 · Abgelegt unter Asylpolitik, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Information, Leipzig · Kommentare deaktiviert für Wie kann man ein Studienjahr besser beginnen? Ehrenamtlicher Deutschunterricht für Asylbewerber in Leipzigs Innenstadt! 

Die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. hat dem Studentenrat der Universität Leipzig vorgeschlagen, für die Asylsuchenden im Bürokomplex Am Brühl „über den Winter“ einen ehrenamtlichen Deutschunterricht unter der Studentenschaft zu organisieren. Die Mithilfe der muslimischen Studentengemeinde sollte garantiert sein.

Die unmittelbare Wirklichkeit des Gedankens ist die Sprache, wie der letzte Namensgeber der alma mater lipsensis bemerkte. Eine große solidarische Hilfe für die um Asyl bittenden Gäste unserer Stadt ist ihnen die Sprache zu geben. Nur so kommen sie zu uns und bleiben nicht unter sich.
Auch ihre Gedanken nicht. ……..

Länderrat der FREIEN WÄHLER – Hubert Aiwanger: „Chaos in der Flüchtlingspolitik beenden!“

Juni 14, 2015 · Abgelegt unter Asylpolitik, Bildung, Bürgerrecht, Drogenbeirat, Familie, Freie Wähler Sachsen, Gemeinwohl, Gesundheit, Haushalt, Sachsen, Umwelt, Verkehr, Wirtschaft · Kommentare deaktiviert für Länderrat der FREIEN WÄHLER – Hubert Aiwanger: „Chaos in der Flüchtlingspolitik beenden!“ 

Neue Wege in der Flüchtlingspolitik in Bund und Ländern fordern die Landesvertreter der FREIEN WÄHLER: ein stärkeres Engagement der Bundesrepublik in den Herkunftsregionen von Flüchtlingen sei dringend geboten, um den wachsenden Lasten der Flüchtlingsunterbringung in den Kommunen entgegenzuwirken.

Bundesvorsitzender Hubert Aiwanger: „Politisch Verfolgten und von Kriegen betroffenen Menschen muss man größtmögliche Hilfe zukommen lassen, Deutschland und seine Partner müssen sich aber künftig stärker dafür einsetzen, dass Fluchtursachen in den Herkunftsregionen bekämpft und nicht noch befördert werden. Das Chaos in der Flüchtlingspolitik muss beendet werden.“ Weiterlesen…

Leipziger Erklärung 2015 – LEGIDA den Platz nehmen!

Januar 19, 2015 · Abgelegt unter Ablehnung, Asylpolitik, Bürgerrecht, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Leipzig · Kommentare deaktiviert für Leipziger Erklärung 2015 – LEGIDA den Platz nehmen! 

.

.

WIR WERDEN UNS WIDERSETZEN.

WIR WERDEN UNS WIEDER SETZEN.

.

.

WIR ERKLÄREN:

  1. Wir sind entschlossen, LEGIDA-Proteste und andere rassistische und Neonaziaufmärsche in Leipzig zu verhindern.
  2. Neonazistische Einstellungen, Rassismus, Islamfeindlichkeit und andere Ideologien der Ungleichwertigkeit haben in Leipzig keinen Platz.
  3. Wir sind solidarisch mit allen, die diese Ziele mit uns teilen.
  4. Wir wollen das in gemeinsamen und gewaltfreien Aktionen erreichen.
  5. Wir werden Rassist_innen, Neonazis und andere LEGIDAs mit Widersetz-Aktionen zeigen, dass wir sie weder in Leipzig noch anderswo dulden.

Kurzum: LEGIDA läuft nicht!

Aktionsnetzwerk Leipzig nimmt Platz, Januar 2015

FEIERTAG am 01.11.2012 LEIPZIG – BEEINDRUCKEND ……..

November 2, 2012 · Abgelegt unter Asylpolitik, Dirk Feiertag, NEUES FORUM, OBM-Wahl 2013, WIR e.V. · Comment 

WAR DAS AM ENDE SCHON!

Ein Lob dem Ordnungsamt und der Polizei, die erneute provokante Thesensetzung der Apfel-Partei adäquat behandelt zu haben.
Und für „The Voice of LE“, der Stimmlage und Wortwahl der Beamtin, welche die Angelegenheit konseqent über Ihre PA-Anlage regelte, ein kleiner Kommunikationsorden. Ohne Schwerter oder Eichenlaub.
Dank allen Beteiligten, allen Beamtinnen und Beamten an diesem Tag.

2 Minuten Redemöglichkeit am verbotenen Megafon gezielt zur Störung der religösen Veranstaltung im benachbarrten Glaubenszentrum terminiert, wofür die NPD in unserer Stadt die vom sächsichen Steuerzahler refinanzierten Wahlkampfkosten für ihren Strukturaufbau ausgibt.

Die bürgerschaftliche Antithese einer freundlichen Asylgewährung in unserer Stadt, ausserhalb von Lagern und zentralisierten Verwaltungseinheiten, der Forderung nach wahrer Aufnahme in die Mitte unserer Gesellschaft hatte den ganzen Nachmittag Zeit sich zu artikulieren. Weiterlesen…