Schon 330km ziviler Ungehorsam!

September 25, 2012 · Abgelegt unter Dirk Feiertag, GLEICHSTELLUNG, LEIPZIGER ZWISCHENTÖNE · Comment 

Wir sind Menschen und wollen als solche behandelt werden. Unser Problem ist das deutsche Asylsystem.“

Mit diesen Worten prangerten in ihren Ländern politisch Verfolgte ihre persönliche Lage auf dem Karl-Heine-Platz in Lindenau an. In Ausübung des zivilen Ungehorsams haben sie die in Deutschland verordnete Residenzpflicht gebrochen, die sie in Würzburg zu verbleiben zwingt, und sich auf den Weg nach Berlin gemacht, um dort auf ihre Lebensumstände hinzuweisen. Menschen aus aller Herren Länder, zum größten Teil aus den mit Krieg überzogenen Ländern Afghanistan und Irak machten am 25.09. auf ihrer Tour in die Bundeshauptstadt in Leipzig halt und demonstrierten von 300 Leipzigern solidarisch begleitet auf den 10km von Lindenau in das Asylbewerberheim in der Torgauer Straße ihre Entschlossenheit, dass nicht mehr hinnehmen zu wollen. Am Rathaus vorbei, die Innenstadt kreuzend über die Eisenbahnstraße zu ihren Leidensgenossen am Rande der Stadt zeigten sie ihren Unmut laut.

Wir sind erzogen, dass wir uns unsere Rechte nehmen, nicht das wir Angst haben und uns der Ungerechtigkeit beugen sollen.“ Weiterlesen…

WVL-Stadtrat Berger „erblindet“ am Augustusplatz! Vielleicht versucht es der Oberbürgermeister auch einmal?

September 10, 2011 · Abgelegt unter Bürgerrecht, GLEICHSTELLUNG, Verkehr · Comment 

Christiane Kohl mit Tränen, das gibt’s nicht!“

Nachdem die stadtbekannte Vorsitzende der Kreisorganisation des Blinden-und-Sehbehinderten-Verbandes Sachsen (BSVS) e.V. KO!-Leipzig den im Stadtrat bzgl. Verkehrsorganisation auf dem Augustusplatz aktiv gewordenen WVL-Mandatsträger Udo Berger mit einer „Schlafmaske in Ihre Welt geholt hatte“, ihn an ihrem Arm (in sicheren Bereichen allein mit dem Blindenstock) und in diesem Zustand kreuz-und quer über den zentralen Platz unserer Stadt geführt hatte, kam es zum Eklat.
Weiterlesen…