Der Ruhe ein Ende!

Februar 28, 2017 · Abgelegt unter Bundestagswahl 2017, Freie Wähler Sachsen, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Gemeinwohl, Irmhild Mummert, Kreisvereinigung Freie Wähler Leipzig, Leipzig · Kommentare deaktiviert für Der Ruhe ein Ende! 

5 Monate keine Veröffentlichung der Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. läßt auf ein Versiegen der Vereinstätigkeit schliessen. Doch dem ist nicht so!

Das nach den Ergebnissen der letzten Kommunal- und Landtagswahlen erarbeitete Konzept „[WVL2016]“ wurde im Verein diskutiert, belebt und umgesetzt. Auch aus diesem Grunde wurden Mitgliedschaften aufgegeben und neue eingegangen.

Am Gründungsgedanken des Vereins, eine Plattform zu sein, die aktiven Leipzigerinnen und Leipzigern ermöglicht, sich noch aktiver am kommunalpolitischen Geschehen zu beteiligen, ist nicht gerüttelt.

Irmhild Mummert, die Gründungsvorsitzende des Vereins, sieht die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. auf einem richtigem Weg. Der Ausspruch „Gute Arbeit Jungs. So war es auch immer unser Ziel.“ und Ihre herzliche Umarmung können darüber nicht täuschen?

Im II.Quartal wird der Vorstand vor der Mitgliederversammlung zur Umsetzung entsprechender Beschlüsse Rechnung ablegen.

Dann will der Verein auch der Struktur der FREIEN WÄHLER in LEIPZIG per Beschluß zwei Kandidaten für die Bundestagswahl 2017 in den Wahlkreisen 152 und 153 vorschlagen.

Die Mitgliederinnen und Mitglieder der WVL wurden zur Ausübung Ihres Vorschlagsrechtes aufgefordert.

sonst.Kontakt: leipzig@freiewaehler-sachsen.de

Bild: Stadt Leipzig, Amt für Statistik und Wahlen

Was tun? WVL3.0 !

Juli 15, 2016 · Abgelegt unter AKTUELLES, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Irmhild Mummert, WV-Leipzig · Kommentare deaktiviert für Was tun? WVL3.0 ! 

Vor mehr als 17 Monaten, am 10.02.2015, hat der Vorstand des Vereins einen auf den Erfahrungen des Wahljahres 2014 aufbauenden Konzeptentwurf für die Weiterentwicklung der WVL zur Diskussion vorgelegt.

Die Wahl zum Stadtrat Leipzig, mit dem erstmaligen Auftreten des politischen Gegners „Alternative für Deutschland (AfD)“ und die erste Landtagswahl mit der vom Landesverband Freie Wähler Sachsen e.V. nur für diesen Zweck geschaffenen parteiähnlichen Struktur der FREIEN WÄHLER zeigte eine Vielzahl von strukturellen und organisatorischen Mängeln im Verein und der Parteistruktur auf.

Ist es deshalb ruhig um die WVL geworden?

Zu keinem Zeitpunkt in der 9jährigen „2.Phase“ der Wählervereinigung Leipzig (WVL) ist in dieser Intensität eine innere Meinungsbildung geführt und sind bestehende Widersprüche derart schonungslos bereinigt worden

In den beiden ordentlichen Mitgliederversammlungen der WVL, im mittlerweile inoffiziellen Stammlokal des Vereins in der Eisenbahnstraße 147, am 09. und am 12.Juli ist inhaltlich die Umsetzung einer „Phase 3“ durch das höchste Gremium beschlossen worden.

Zur alten Vorstandsspitze Kietz-Bestfleisch sind dazu die beiden „Neumitglieder“ aus der ehemaligen Wählerinitiative Realität (WIR), der Jurist Ralf Winkler als 2.stellvertretender Vorsitzender und der dortige Finanzchef Phillip Knöfel zum Schatzmeister der WVL bestimmt worden.

Irmhild Mummert, Gründungsvorsitzende und Hauptaktive in der „1.WVL-Phase“ erklärte gerührt und mit frechem Schmunzeln nach der Wahl:

Nun lassen wir die „Jungen“ voll ran. Sollen sie endlich zeigen, dass sie die dynamisch gestaltente Kraft sind und unsere Ideale umsetzen können“.

Auf gehts! Sie stehen im Versprechen.

Bürgerwerkstatt SENIOREN

November 15, 2012 · Abgelegt unter Dirk Feiertag, Irmhild Mummert, Kommunalwahlen, OBM-Wahl 2013, senioren · Kommentare deaktiviert für Bürgerwerkstatt SENIOREN 

Vorlage der Bürgerwerkstatt SENIOREN
Forderungen an DIRK FEIERTAG

1. Dirk Feiertag soll als gewählter Oberbürgermeister der Stadt Leipzig seine
Kraft und seine Stimme auf Bundesebene einsetzen, damit die von den
etablierten Parteien versprochene und im Koalitionvertrag der
Regierungsparteien aufgenommene Umsetzung der Rentengerechtigkeit
mit der Etablierung eines gleichen Rentensystems in der BRD
eingelöst wird. Es genügt nicht über die Rente der zukünftigen
Seniorengenerationen zu diskutieren, die Senioren unserer Zeit wollen nicht
länger Einsicht und Duldsamkeit üben.

2. Dirk Feiertag soll als gewählter Oberbürgermeister der Stadt Leipzig seine
Kraft und seine Stimme auf Länderebene einsetzen, dass auch für den
Freistaat Sachsen ein Seniorenmitwirkungsgesetz erarbeitet und in
Rechtskraft gesetzt wird. Damit muss der generationsübergreifende
Austausch, die Verbesserung der Beziehungen zwischen den Generationen
und die Weiterentwicklung der Solidargemeinschaft für einen Prozeß des
Älterwerdens in Würde ohne Diskriminierung unter aktiver Eigenbeteiligung der Senioren mehr Bedeutung zugemessen werden.

3. Dirk Feiertag soll als gewählter Oberbürgermeister der Stadt Leipzig seine
Kraft und seine Stimme einsetzen, dass der per 21.03.2012 vom Stadtrat
beschlossene 3. Altenhilfeplan unserer Stadt mit Leben erfüllt und zur
Grundlage eines wirklichen Handels in unserer Stadt wird.

Der 3.Altenhilfeplan 2012 zur kommunalen Seniorenpolitik in Leipzig beinhaltet
….. Förderung der Selbstbestimmung und Selbständigkeit …. Weiterlesen…

Was ist Rentengerechtigkeit? Braucht Sachsen ein Seniorenmitwirkungsgesetz? – Bürgerwerkstatt Senioren – 25.10.2012 Volksolidarität Gottschedstraße

Bei den anfänglichen heftigen Diskussionen der anwesenden Senioren über die bisherigen tatenlosen Bekundungen der Bundesregierung zur Rentengerechtigkeit konnte Irmhild Mummert [WVL] mit der Information zur ergangenen Petition an den Petitionsausschuß des Bundestages die Gemüter nur leicht beruhigen. „Als aktuelle Rentnergeneration, die auch in Ostdeutschland ein erhebliches Wählerpotential darstellt, erwarten wir eine Realisierung der gegebenen Zusage“ stellt die zentrale Forderung des Seniorenebirates der Stadt Leipzig in dieser Schrift dar. Das die im Koalitionsvertrag von CDU und FDP enthaltene Zusage „zur Installierung eines einheitlichen Rentensystems in der Bundesrepublik Deutschland“ bisher nur gedruckte Worte sind, stellt nur ein uneingelößtes Versprechen unserer Bundesregierung dar. Besonders erregte das von vielen Teilnehmern der aktuellen Bürgerwerkstatt zum 9.Seniorentag 2010 in Leipzig live erlebte uneingelößte gleichartige Versprechen der Bundeskanzlerin Frau Dr.Angela Merkel die Gemüter. Weiterlesen…