„Schalldämpfer“ – WVL-Stadtrat Bert Sander zieht ein Resümee aus (fast) 5 Jahren Stadtratsarbeit

In dem Resümee meiner bisherigen Stadtratsarbeit möchte ich hervorheben, dass es mir gelungen ist, mich im Stadtrat als Nervensäge in Sachen »Lärm« hervorzutun. Nun könnte man meinen, dass sei doch angesichts der Probleme Leipzigs etwas dünne. Nur, Lärm ist mehr als ein in Dezibel zu messender akustischer Reiz; Lärm ist ein gravierendes Symptom bzw. ist ein übergreifend allgemeines Symbol, das für zahlreiche groteske Auswüchse unserer modernen Zeit steht. Und ich werde nicht müde, das berühmte Zitat des Mediziners Robert Koch aufzurufen: »Eines Tages wird der Mensch den Lärm ebenso unerbittlich bekämpfen müssen wie die Pest und die Cholera.« Allerdings: Lärm ist eines der am stärksten unterschätzten bzw. am sträflichsten vernachlässigten Umweltprobleme unserer Tage.

Von daher auch erklären sich die zahlreichen Initiativen meiner Fraktion zum Thema »Lärm«: »Abschaffung der Südabkurvung« (2009), »Schutz vor unzumutbaren Fluglärm (Bonusliste)« (2010), »Verbesserung des aktiven Lärmschutzes (u.a. Bahnverteilung)« (2010), »Reformierung der Arbeit der Fluglärmkommission« (2011), »Lärmschutzkoordinator« (2012), »Neugestaltung Dialogforum« (2013), »Darlehenszinsen Flughafen Leipzig-Halle« (2014).

Darüber hinaus habe ich in der nunmehr zu Ende gehenden Legislaturperiode weitere Anträge und Artikel insbesondere im Kultur- und Bildungsbereich (siehe auch www.wv-leipzig.de) verfasst, so u. a. zur Kreativwirtschaft, zum Erhalt der Grundschule der Stadt Leipzig zur Förderung des Nachwuchses für den Thomanerchor (ehem. Edouard-Manet-Schule) und des freien Senders »Radio Blau«.

Der aktuelle Antrag unserer Fraktion (April 2014), der den Abbruch des Wettbewerbsverfahrens zum Freiheits- und Einheitsdenkmals fordert, war längst überfällig geworden. Den gesamten Wettbewerbsprozess ums Denkmal Revue passierend, stößt man unweigerlich auf die geflügelten Worte »Lieber ein Schrecken mit Ende als ein Schrecken ohne Ende«. Es gilt nunmehr, weiteren Schaden sowohl von der Stadt als aber auch von den beteiligten Künstlern abzuwenden.

Eine Erfahrung meiner Stadtratsarbeit möchte ich besonders herausstellen: Das Rathaus ist ein großes zeitfressendes Monster, aus seinem Rachen speit es kein Feuer, sondern Papier ohne Ende. Oder weniger pathetisch ausgedrückt: Man kommt in der Kommunalpolitik, wenn überhaupt, dann aber nicht in großen Sprüngen, sondern nur in kleinen, sehr kleinen Schritten voran. Wer meint, in den Stadtrat zu müssen, um der Verwaltung oder den konkurrierenden Fraktionen mal gehörig die Meinung zu sagen, hat bereits verloren – und das allerdings zu recht, denn man sollte niemals von der Prämisse ausgehen, dass z. B. die Verwaltung nur eine Ansammlung von arbeitsunwilligen Ignoranten oder unfähigen Idioten sei – wie sagte sinngemäß einst Napoleon: Gehe besser immer von der Klugheit deines Gegenübers aus.

Bert Sander [WVL]

Wahlaufruf der WVL zur Teil-Wiederholung der Kommunalwahl am 27. September 2009

September 1, 2009 · Abgelegt unter Kommunalwahl 2009 · Comment 

Liebe Wählerinnen und Wähler in den Wahlbezirken

3409 (Teilgebiet von Liebertwolkwitz),
6529 (Teilgebiet von Grünau-Nord),
7239 (Teilgebiet von Neulindenau),
9109 (Teilgebiet von Gohlis-Mitte),
im Wahrener Briefwahlbezirk 8105,
sowie im Wahlbezirk 8229 die Ortschaftsratswahl von Lützschena-Stahmeln beteffend,

der Leipziger Stadtrat hat entschieden, dass am Tag der Bundestagswahl, dem 27. September 2009, auch die notwendige Teil-Wiederholung der Kommunalwahl stattfindet. Diese Nachwahl bestimmt die endgültige Zusammensetzung des Leipziger Stadtrates.

Die Wählervereinigung Leipzig möchte sich nochmals bei Ihnen sehr herzlich bedanken, dass Sie sich am 7. Juni 2009 an der Kommunalwahl beteiligt haben. Unserer besonderer Dank gilt Ihnen, wenn Sie die Liste der Wählervereinigung Leipzig gewählt haben und damit dazu beigetragen haben, dass künftig mit Bert Sander (Wahlkreis 7) und Arnold Winter (Wahlkreis 8 ) zwei Vertreter unserer Wählervereinigung im Stadtrat vertreten sind.

Die Wählervereinigung Leipzig steht für einen dringend gebotenen Politikwechsel in unserer Stadt.

Wir möchten unseren Beitrag dazu leisten, dass im Interesse der Leipziger Bürgerschaft ergebnisoffen und lösungsorientiert mit allen demokratischen Fraktionen im Leipziger Stadtrat über alle Gebiete und Probleme der städtischen Politik diskutiert wird.

Eine eigene Fraktion im Leipziger Stadtrat muss aus mindestens vier Stadträten bestehen, deshalb hat die Wählervereinigung Leipzig sich entschlossen, in einer gemeinsamen Fraktion mit den gewählten Stadträten von Bündnis 90/Die Grünen zusammenzuarbeiten. Dadurch verbreitern sich die Arbeitsmöglichkeiten für unsere beiden Stadträte. Ihre Stimme für die Wählervereinigung Leipzig am 7. Juni 2009 und bei der Nachwahl erhält dadurch ein größeres Gewicht.

Wenn auch auch Sie einen Politikwechsel im Leipziger Stadtrat wollen, wählen Sie deshalb auch am 27. September 2009 bei der Nachwahl die Kandidaten der Wählervereinigung Leipzig in den nochmals nachfolgend genannten Wahlbezirken:

Wahlkreis 3: Wahlbezirk 3409 (Teilgebiet von Liebertwolkwitz)
Wahlkreis 6: Wahlbezirk 6529 (Teilgebiet von Grünau-Nord)
Wahlkreis 7: Wahlbezirk 7239 (Teilgebiet von Neulindenau)
Wahlkreis 8: Wahrener Briefwahlbezirk 8105,
Wahlkreis 9: Wahlbezirk 9109 (Teilgebiet von Gohlis-Mitte)

Unser Wahlportal (siehe oben) verweist u.a. auf unser Wahlprogramm, unsere Kandidaten sowie unser Politikverständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Karsten Kietz
Vorsitzender der Wählervereinigung Leipzig

WVL gratuliert Berndt Böhlau zur Wahl zum Ortsvorsteher

September 1, 2009 · Abgelegt unter Allgemein, Kommunalwahl 2009 · Comment 

Mit Versicherungsmakler Berndt Böhlau (54) wählte der Seehausener Ortschaftsrat einen neuen Ortsvorsteher. Er löst damit Randolf Klemm ab. Der seit seiner Geburt im Ortsteil Hohenheida lebende Böhlau war zehn Jahre Bürgermeister von Seehausen, gehörte dem Gemeinderat und 1997 dem Ortschaftsrat Seehausen an. Bei den Kommunalwahlen 2009 ist Berndt Böhlau auch Kandidat der Wählervereinigung Leipzig für den Stadtrat im Wahlkreis 9 (Mockau-Süd/ -Nord / Gohlis-Mitte / Eutritzsch / Seehausen / Wiederitzsch).

Die Wählervereinigung Leipzig gratuliert ihm herzlich zu seiner Wahl.

Konstituierende Fraktionssitzung

Juni 19, 2009 · Abgelegt unter Kommunalwahl 2009, Termine, WV-Leipzig · Comment 

Ort: Neues Rathaus

Zeit: 8 Uhr

Die WVL lädt ein: Gemütliches Beisammensein nach dem Wahlkampf!

Mai 31, 2009 · Abgelegt unter Kommunalwahl 2009, Termine · Comment 

Ort: Johannapark, Nähe Lutherkirche

Beginn: ab 15 Uhr

Nächste Seite »