FREIE WÄHLER Wahlkampfauftakt zur Landtagswahl 2014

Juli 26, 2014 · Abgelegt unter A31, Freie Wähler Sachsen, Landtagswahl 2014, Landtagswahlen, Termine · Comment 

12 – 19 Ur Augustusplatz vor Mendebrunnen

mit Ulrike Müller MdEP und Hubert Aiwanger MdL(BY), Vorsitzender der Bundesvereinigung

ALLE Jahre wieder: Die WVL beim Neustädter Frühstück

13.07.2014. In alter Tradition lädt im Juli der Bürgerverein Neustädter Markt e.V. und die Stadt Leipzig zum Abschluss der Festwoche „Kunst am Markt“ zum gemeinsamen Sonntags-Frühstück ein und der Platz um die Heilig-Kreuz-Kirche erfüllt sich mit Menschen und guter Laune.

Neben zahlreichen Vereinen, Interessengruppen, Bürgerrunden und Künstlern folgte auch dieses Jahr die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. der Einladung aus dem Leipziger Osten. Weiterlesen…

BÜRGER ERNST NEHMEN. WOHLSTAND SICHERN. ZUKUNFT GESTALTEN.

Die FREIEN WÄHLER veröffentlichen das am 06.06.2014 auf einer Delegierten-versammlung in Moritzburg beschlossene Landeswahlprogramm für die Landtagswahl am 31.08.2014.

Als Anwalt für Kommunen und Familien will die Landesvereinigung FREIE WÄHLER beim ersten Antritt als Parteistruktur der über 960 kommunalen politischen Vereine in Sachsen in allen Bereichen einen von den parteipolitisch ungebundenen Bürgerinnen und Bürgern geprägten Politikstil präsentieren.

Mit dieser Veröffentlichung möchten die sächsischen FREIEN WÄHLER in eine enge Diskussion mit den Wählerinnen und Wählern einsteigen, ihre Standpunkte vertreten und im Meinungsstreit prüfen.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihren kritischen Meinungen. Danke.

Karsten Kietz [WVL]

Die Studenten gehen wieder auf die Straße!

Die Wählervereinigung Leipzig e.V. / FREIE WÄHLER begrüßen die Demonstrationen der Studentinnen und Studenten der Leipziger Hochschulen gegen die durchgesetzten und weiter geplanten Kürzungen im Bildungsbereich des Freistaates Sachsen und für den Erhalt aller Institute in Leipzig.

Die Landesregierung will durch einen selbst- auferlegten Sparzwang nicht nur der im Grundgesetz und der sächsischen Verfassung festgelegten Schuldenbremse Genüge leisten, sondern auch im Zuge der Krisenbewältigung die notwendigen Mittel für die Bankenrettung zurücklegen. Diese Gelder werden durch politisches Handeln mit alternativlosen Einsparungen und massiven Kürzungen im Sozial- und Kulturbereich sowie unter dem autistischen Blick auf die wirtschaftlicher Verwertbarkeit besonders in den Studienrichtungen der Sozial- und Geisteswissenschaften freigesetzt.

Die Landesregierung Sachsens behindert damit die weitere gesellschaftliche Entwicklung eines demokratischen Gemeinwesens. Weiterlesen…

INTERNATIONAL STUDENT INITIATIVE FOR PLURALISM IN ECONOMICS

Vereint über Grenzen hinweg rufen wir zu einem Kurswechsel auf. Wir maßen es uns nicht an, die endgültige Richtung zu kennen, sind uns aber sicher, dass es für Studierende der Ökonomie wichtig ist, sich mit unterschiedlichen Perspektiven und Ideen auseinanderzusetzen. Pluralismus führt nicht nur zur Bereicherung von Lehre und Forschung, sondern auch zu einer Neubelebung der Disziplin. Pluralismus hat den Anspruch, die Ökonomie wieder in den Dienst der Gesellschaft zu stellen.“ (gesamter Aufruf → http://www.isipe.net/home-de)

Die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. unterstützt den Aufruf der internationalen Studentengemeinschaft, endlich aus dem Authismus des Neoliberalismus in Lehre und Forschung auszubrechen.

Auch in weiteren gesellschaftlichen Strukturen unseres Landes muss die dogmatische ökonomische Betrachtung beseitigt werden.

GEMEINSAM GEMEINWOHL WOLLEN!

Karsten Kietz [WVL]

siehe auch Netzwerk Plurale Ökonomik e.V.

« Vorherige SeiteNächste Seite »