Bürgerinitiative RÜCKMARSDORF!!!!! Lichterkette gegen den Kiesabbau……………… da gehen wir hin!

November 20, 2017 · Abgelegt unter Ablehnung, Alexander Fieber, Bert Sander, Bevölkerung, Bürgerbegehren, Bürgerrecht, Feinstaub, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Gemeinwohl, Jürgen Lenk, Lärmschutz, Leipzig, Ortschaftsrat, Stadtentwicklung, Umwelt, Verkehr, Wählervereinigung Rückmarsdorf, Wirtschaft · Kommentare deaktiviert für Bürgerinitiative RÜCKMARSDORF!!!!! Lichterkette gegen den Kiesabbau……………… da gehen wir hin! 

Die Bürgerinitiantive Rückmarsdorf, ein die Interessen der Bewohner in Bezug auf den KIESABBAU in der Ortschaft vertretender Zusammenschluß, ruft für den kommenden Samstag zur friedlichen Protestaktion auf.

Die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. unterstützt das Engagement der freien Bürgerinitative ausdrücklich:

Liebe Anwohner und Unterstützer in Nah und Fern,

nach langer Zeit melden wir uns wieder. Allerdings waren wir nicht untätig.

Zunächst möchten wir nochmals bitten, dass sich alle Anwohner/Unterstützer zur Bildung einer Lichterkette gegen den Kiesabbau einfinden:

wann: Samstag, 25.11.2017 um 16.30 Uhr

wo: An der Vogelweide Ecke Miltitzer Straße

Je mehr kommen, umso länger wird die Lichterkette, die wir entlang der Ackerfläche an der Miltitzer Straße bilden wollen.
Es steht auch im letzten Gemeindeblatt vom 16.11.2017.

Ebenso im Gemeindeblatt nachzulesen: es wurde eine „Wählervereinigung Rückmarsdorf“ gegründet, die 2 Kandidaten zur Ergänzungswahl des Ortschaftsrates am 28.01.2018 stellt. Beide Kandidaten positionieren sich u.a. eindeutig gegen den geplanten Kiesabbau hier in Rückmarsdorf.

Beide Kandidaten werden am 25.11. dabei sein.

In welchen Bereichen die BI in diesem Jahr aktiv war, möchten wir hier kurz darstellen:

Januar:

Weiterlesen…

Gute Nachrichten vom Flughafen?

Oktober 21, 2014 · Abgelegt unter Bert Sander, Bürgerrecht, Fluglärm, Heike Blum, Infrastuktur / Verkehr, Ortschaftsrat, Umwelt, Verkehr, Wirtschaft · Kommentare deaktiviert für Gute Nachrichten vom Flughafen? 

Es ist immer wieder erstaunlich, mit welcher Chuzpe sich Flughafen und Deutsche Flugsicherung als Gralshüter der Fluglärmentlastung am Flughafen Leipzig-Halle darzustellen versuchen und „Positivmeldungen“ vor der nächsten Fluglärmkommissionssitzung lancieren.

Medieninformationen der Landesdirektion Sachsen (16.10.2014) versuchen ein Übriges. Letztere war sehr eifrig und konnte jetzt bereits nach einem Jahr!! die Fluglärmentwicklung der Monate Mai bis Oktober 2013 zu 2012 vorstellen.

Bei genauer Betrachtung entpuppen sich die Mitteilungen über weniger Nachtlärm und Fluglärmminderung insgesamt allerdings als Placebo. Zum einen sind die 2013 ansatzweise gesunkenen Starts und Landungen Weiterlesen…

NACHWAHL WK9: KÖNIG und BÖHLAU [WVL]

..

Die Mitgliederversammlung der Wählervereinigung Leipzig (WVL) hat am Montag, dem 04.08.2014, für die Nachwahl zur Kommunalwahl am 12.10.2014 einen Wahlvorschlag beschlossen.

Ansgar Maria König, ausgeschiedener Stadtrat der Fraktion Bündnis90/Die Grünen und Berndt Böhlau, FREIE WÄHLER Seehausen und Ortschaftsratsvorsitzender der Gemeinde wurden nominiert. .

Die Kandidaten setzen seit langer Zeit Zeichen für eine Erahltung und Entwicklung der Kultur unserer Stadt und die Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung in den Stadtteilen. Auch Ihre Devise:

Mehr Miteinander statt Gegeneinander – pragmatische Politik. Die beste Lösung für die Bürger wird mit dem Bürger getroffen, denn Entscheidungen müssen vor Ort funktionieren.

Wir werben mit dieser Politik um die Stimmen der Leipzigerinnen und Leipziger für die Nachwahl im Wahlkreis 9.

Karsten Kietz [WVL]

99,7% mit 1.612 Stimmen → Freie Wählergemeinschaft Seehausen [FWS]

Die Freie Wählergemeinschaft Seehausen wird mit Berndt Böhlau, Olaf Trantau, Holger Köckeritz, Steffen Prautzsch, Detlef Stannek und Sven Rickelt im neuen Ortschaftsrat Seehausen vertreten sein.

Bild: Berndt Böhlau

10,7% mit 1.083 Stimmen → Heike Blum [WVL]

.

.

Die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. wird mit Heike Blum im neuen Ortschaftsrat Böhlitz-Ehrenberg vertreten sein.

.

.

Nächste Seite »