Vorstandssitzung der Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. 28.02.2013

1. Aufnahme von Neumitgliedern Weiterlesen…

Vorstandssitzung Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V.

.

Donnerstag 28.02.2013 18:00 Uhr Apels Garten

– Vereinsangelegenheiten

– Auswertung OBM-Wahl, WVL-Themen und -Aktivitäten

– Beschlussempfehlungen zur Gründung der

Ortsgruppe Leipzig der Landesvereinigung Freie Wähler Sachsen

– Vorbereitung Mitgliederversammlung Vorstandswahlen

– Vorbereitung folgende Aktivitäten 2013

WVL mit inhaltlicher und finanzieller Unterstützung des Oberbürgermeisterkandidaten Dirk Feiertag

In der Mitgliederversammlung der Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. am 05.01.2013 im Haus der Demokratie wurde die weitestgehende Übereinstimmung der politischen Aussagen des Oberbürgermeisterkandidaten Dirk Feiertag mit den Inhalten der 19 Programmpunkte des Wahlprogrammes der WVL zur Kommunalwahl 2009 festgestellt. Die durch die Wählervereinigung in den Bürgerwerkstätten „Senioren“, „Stärkung der Stadtteile“, „Transparenz der Stadtverwaltung“, „direkte Bürgerbeteiligung“ und „ÖPNV“ eingebrachten Vorschläge wird Dirk Feiertag in seinem programmatischem Handeln einbinden. Weiterhin verspricht er, sich verstärkt für die Bürgerprobleme aus der Entwicklung und dem ständigem Wachstum des Flughafens Leipzig/Halle und die infrastukturelle Entwicklung der Georg-Schuhmann- und der Georg-Schwarz-Straße einzusetzen. Weiterlesen…

Bürgerwerkstatt SENIOREN

November 15, 2012 · Abgelegt unter Dirk Feiertag, Irmhild Mummert, Kommunalwahlen, OBM-Wahl 2013, senioren · Kommentare deaktiviert für Bürgerwerkstatt SENIOREN 

Vorlage der Bürgerwerkstatt SENIOREN
Forderungen an DIRK FEIERTAG

1. Dirk Feiertag soll als gewählter Oberbürgermeister der Stadt Leipzig seine
Kraft und seine Stimme auf Bundesebene einsetzen, damit die von den
etablierten Parteien versprochene und im Koalitionvertrag der
Regierungsparteien aufgenommene Umsetzung der Rentengerechtigkeit
mit der Etablierung eines gleichen Rentensystems in der BRD
eingelöst wird. Es genügt nicht über die Rente der zukünftigen
Seniorengenerationen zu diskutieren, die Senioren unserer Zeit wollen nicht
länger Einsicht und Duldsamkeit üben.

2. Dirk Feiertag soll als gewählter Oberbürgermeister der Stadt Leipzig seine
Kraft und seine Stimme auf Länderebene einsetzen, dass auch für den
Freistaat Sachsen ein Seniorenmitwirkungsgesetz erarbeitet und in
Rechtskraft gesetzt wird. Damit muss der generationsübergreifende
Austausch, die Verbesserung der Beziehungen zwischen den Generationen
und die Weiterentwicklung der Solidargemeinschaft für einen Prozeß des
Älterwerdens in Würde ohne Diskriminierung unter aktiver Eigenbeteiligung der Senioren mehr Bedeutung zugemessen werden.

3. Dirk Feiertag soll als gewählter Oberbürgermeister der Stadt Leipzig seine
Kraft und seine Stimme einsetzen, dass der per 21.03.2012 vom Stadtrat
beschlossene 3. Altenhilfeplan unserer Stadt mit Leben erfüllt und zur
Grundlage eines wirklichen Handels in unserer Stadt wird.

Der 3.Altenhilfeplan 2012 zur kommunalen Seniorenpolitik in Leipzig beinhaltet
….. Förderung der Selbstbestimmung und Selbständigkeit …. Weiterlesen…

Was ist Rentengerechtigkeit? Braucht Sachsen ein Seniorenmitwirkungsgesetz? – Bürgerwerkstatt Senioren – 25.10.2012 Volksolidarität Gottschedstraße

Bei den anfänglichen heftigen Diskussionen der anwesenden Senioren über die bisherigen tatenlosen Bekundungen der Bundesregierung zur Rentengerechtigkeit konnte Irmhild Mummert [WVL] mit der Information zur ergangenen Petition an den Petitionsausschuß des Bundestages die Gemüter nur leicht beruhigen. „Als aktuelle Rentnergeneration, die auch in Ostdeutschland ein erhebliches Wählerpotential darstellt, erwarten wir eine Realisierung der gegebenen Zusage“ stellt die zentrale Forderung des Seniorenebirates der Stadt Leipzig in dieser Schrift dar. Das die im Koalitionsvertrag von CDU und FDP enthaltene Zusage „zur Installierung eines einheitlichen Rentensystems in der Bundesrepublik Deutschland“ bisher nur gedruckte Worte sind, stellt nur ein uneingelößtes Versprechen unserer Bundesregierung dar. Besonders erregte das von vielen Teilnehmern der aktuellen Bürgerwerkstatt zum 9.Seniorentag 2010 in Leipzig live erlebte uneingelößte gleichartige Versprechen der Bundeskanzlerin Frau Dr.Angela Merkel die Gemüter. Weiterlesen…