DIETER DEISSLER: „Die Politik muss es wollen, das ist entscheidend!“

Die Wählervereinigung Leipzig (WVL) beschäftigt sich schon viele Jahre mit der Thematik Öffentlicher Nahverkehr und mit der Entwicklung in Leipzig im Besonderen. Diesbezüglich hat Stadtrat Dieter Deissler auch schon 2014 Vorschläge unterbreitet und dafür geworben, sich nicht sofort zu verschließen und Möglichkeiten der Realisierung zu untersuchen. Ein einziges Schreiben der amtierenden Bundesregierung an den EU-Umweltkommissar reicht jetzt aus, um von einem großen Wurf oder gar von einer Revolution zu sprechen. Vier Jahre ist nichts passiert, dann in den letzten 4 Wochen noch dieser Paukenschlag. Ja, es ist phantastisch, dass sich überhaupt in Berlin jemand wagt, solche Gedanken laut auszusprechen. Nur schade, dass sich sofort alle Kritiker und Nein-Sager zu Wort melden müssen und erklären, warum es nicht gehen soll:

– die Gesetzeslage ließe es nicht zu.
– die Finanzierung sei noch unklar!
– die vorhandenen Kapazitäten würden dafür nicht ausreichen usw. usw.

Lediglich die Autolobby hat, wie überraschend,
noch keine Einwände vorgetragen.

Alleine der Begriff für diesen Gedanken, Gratis- oder Fahrscheinloser Nahverkehr oder auch Bürgerticket, scheint die Nation schon zu spalten.
Weiterlesen…

***[OBM: ANTWORT]*** Finanzmarktspekulation, Preisabsprachen, hohe Gewinne auf wessen Kosten?

ANFRAGE ….. → ANTWORT!

WVL-Mitgliedertreffen

WVL-Mitgliedertreffen Cafe Grundmann

kreisparteitag piraten leipzig [KPT-2013-2]

„Das halbe Jahr gibt uns noch genug Zeit für Details.“ [KPT-2013-2]

Mit Bedauern hat die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. den Entschluß der Piratenpartei Leipzigs, nunmehr mit eigenen Wahlvorschlag zur Kommunalwahl am 25.05.2014 anzutreten, zur Kenntnis genommen. Weiterlesen…

Die Banalität des Bösen? (221 – Achtung INDIVIDUALINTERESSE!)

Mai 27, 2013 · Abgelegt unter Bürgerrecht, Information, Leipzig, LVV, WIR e.V., Wirtschaft · Comment 

Fragen? ….. fragen!
© Tante Manfred

->Antwort! ->weiterfragen?

Von 17 direkt angesprochenen Ratsmitgliedern haben die Vertreter aus Neuem Forum (1), der LINKEN (3), der SPD (3), der Bürgerfraktion (3) und der CDU (3) mit Stille [SCHWEIGEN], die FDP (1) sehr schnell per kurzem Bürotermin Erledigung/Nichtbefassung erklärt.

BÜNDNIS90 und DieGrünen (Quester->Volger->König) wollen sich inhaltlich mit diesem Bürgeranliegen beschäftigen (sh.oben Link abgeordentenwatch.de/Ansgar König … weiterfragen?).

Preisbildung auf unvollkommenen Märkten und das allgemeine Gleichgewicht: Warum zahlen wir so hohe Preise für technische Dienstleistungen, auf dass wir dann einen beachtlich hohen Gewinn an die Privatisierungspartner auszahlen müssen?

Leipzig 27.05.2013 116d Hungerstreik Psalm 23

Foto WIR e.V.

Nächste Seite »