Neues zum Bürgerentscheid „Privatisierungsbremse“ – Verhandlung beim Verwaltungsgericht am Dienstag –

November 8, 2015 ·Abgelegt unter APRIL-Netzwerk, Bürgerbegehren, Bürgerrecht, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Gemeinwohl, Leipzig, Mike Nagler, Stadtentwicklung, Stadtverwaltung, Wirtschaft · Kommentare deaktiviert für Neues zum Bürgerentscheid „Privatisierungsbremse“ – Verhandlung beim Verwaltungsgericht am Dienstag – 

Fast zwei Jahre ist es nunmehr her, dass ca. 26.000 Leipzigerinnen und Leipziger für die Durchführung eines Bürgerentscheids zur Einführung einer „Privatisierungsbremse“ unterschrieben haben. Auf der Ratsversammlung am 22.01.2014 hatte der Stadtrat mehrheitlich die Zulassung des Bürgerbegehrens abgelehnt. Die Antiprivatisierungsinitiative (APRIL-Netzwerk) und die Initiative Bürgerbegehren „Privatisierungsbremse“ halten diese Auffassung für falsch und fordern die Zulassung. Nach der Ablehnung im Rat hatte die Initiative zunächst Widerspruch bei der Landesdirektion und nach dessen Abweisung am 23.10.2014 Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht. Nach etwas über einem Jahr wird nun in der kommenden Woche, am 10.11.2015, eine Verhandlung stattfinden. Weiterlesen…

GEGEN DEN ABRISS des ehemaligen „Kino der Jugend„, Eisenbahnstr. 162, Leipzig–Volkmarsdorf

Oktober 1, 2015 ·Abgelegt unter GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Leipzig, Stadtentwicklung · Kommentare deaktiviert für GEGEN DEN ABRISS des ehemaligen „Kino der Jugend„, Eisenbahnstr. 162, Leipzig–Volkmarsdorf 

1928 wurden die „Fortuna-Lichtspiele“ in der drei Jahre zuvor stillgelegten Gasanstalt Leipzig-Ost mit 989 Sitzplätzen eröffnet. Eindrucksvoll warb von nun an eine im Stil des Art-Déco gestaltete Schaufront mit großem Staffelgiebel und einer Plastik über dem Eingang um zahlendes Publikum. Im Jahr 1946 steht „Lichtspielhaus der Jugend“ über den Plänen für eine Vergrößerung der vor der Leinwand befindlichen Bühne. Später folgten die Umstellung auf Breitfilmformat und eine 1957 abgeschlossene Renovierung. Für 1985 wurde die Sitzplatzzahl noch mit 551 angegeben; im Jahr 1987 erfolgte jedoch die Schließung des auch als „Kino der Jugend“ bekannten Filmtheaters. Seitdem steht das Haus leer, heute in verwahrlostem Zustand. Gebäude und Grundstück gehören der Stadt Leipzig und stehen unter Denkmalschutz. Weiterlesen…

Gemeinwohl, Bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt

Juni 1, 2015 ·Abgelegt unter Dieter Deißler, Ehrenamt, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Gemeinwohl, Leipzig, Stadtentwicklung, Stadtrat Leipzig · Kommentare deaktiviert für Gemeinwohl, Bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt 

Redebeitrag Dieter Deißler zur Ratssitzung der Stadt Leipzig am 25.02.2015

Gemeinwohl, Bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt verschiedene Begriffe für die unverzichtbare Einbindung und das Mitwirken jedes Einzelnen in unserer Bürgerstadt Leipzig. In vielen Lebensbereichen gestalten Bürgerinnen und Bürger durch ihr Engagement die Gesellschaft mit.

Bürgerschaftliches Engagement hat viele Facetten. Ob es ein Ehrenamt im Verein ist, ein freiwilliges Engagement in einer Initiative, einer Organisation oder einem Verband oder einfach nur das gemeinsame Eintreten für ein bestimmtes Anliegen. Was fördert das freiwillige, bürgerschaftliche Engagement? Dazu sind Strukturen und Rahmenbedingungen wichtig – aber auch konkrete Hilfestellung, Information und Beratung zum Engagement auf örtlicher und überregionaler Ebene.

Lassen Sie mich vorab sagen, dass ich nachfolgend alle Formen des gemeinschaftlichen Engagements meine, wenn ich den Begriff Verein verwende.

Ich denke, dass gewisse Dinge in diesem Stadtrat unstrittig sind. Weiterlesen…

OFFENER BRIEF zum LEGIDA-Forum 20.01.2015 VHS Leipzig

Januar 24, 2015 ·Abgelegt unter Bürgerrecht, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Kreisvereinigung Freie Wähler Leipzig, Leipzig, NEUES FORUM, Sachsen · Kommentare deaktiviert für OFFENER BRIEF zum LEGIDA-Forum 20.01.2015 VHS Leipzig 

OFFENER BRIEF
Volkshochschule Leipzig
dem Leiter Herrn Rolf Sprink
Löhrstraße 3
04105 Leipzig
.

(Wir bitten höflichst um Kenntnisgabe an Herr Stephan Bickhardt, Archiv Bürgerbewegung Leipzig)

OFFENER BRIEF: Was will das Volk? „Dialog kommt in Gang!“

Leipzig, am 24.01.2015

Sehr geehrter Herr Sprink,

sehr geehrter Herr Bickhardt!

Die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. dankt Ihnen, den initiierenden Leipziger Bürgerrechtlerinnen und Bürgerrechtlern und den Mitarbeitern der Volkshochschule Leipzig für die Organisation und Durchführung des „Legida-Forums“ in den ehrwürdigen Räumen Ihres Hauses am 20.01.2015.

Nicht nur Ihrem schnellen Erkennen der Notwendigkeit und der Umsetzung einer solchen Gesprächsnotwendigkeit, auch die umsichtige Moderation und die Art und Weise der Gesprächsführung einer in seinem Ergebnis kaum einschätzbaren Veranstaltung gilt es positiv hervorzuheben.
Ihr Handling der entstandenenen emotionellen Reaktionen auf unreflektierte Äußerungen der Runde nötigt uns Respekt ab. Weiterlesen…

TOUT EST PARDONNE?

Januar 15, 2015 ·Abgelegt unter Bürgerrecht, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Kultur, Leipzig, SICHERHEIT und ORDNUNG · Kommentare deaktiviert für TOUT EST PARDONNE? 

Am vergangenen Montag abend hat auf Anregungen aus unserer Landeshauptstadt und seiner immer weiter anwachsenden Pegida-Veranstaltung die erste gleichartige Leipziger demonstrative Willensbekundung von Bürgerinnen und Bürgern der verschiedensten Gemeinden (LEGIDA) stattgefunden.

Eine Großzahl von Leipzigerinnen und Leipzigern zeigte am Rande großes Interesse am willensbildenden Aufreten dieser polizeibeschützten Gegner der Meinungen des verehrten arabischen Bürgers Mohammed (richtig: Abū l-Qāsim Muhammad ibn ʿAbd Allāh ibn ʿAbd al-Muttalib ibn Hāschim ibn ʿAbd Manāf al-Quraschī/geboren zwischen 570 und 573 in Mekka, gestorben 8.Juni 632 in Medina / Beruf: Prophet des Wort Gottes, Kollege Jesu Christi) in unserer Stadt, respektive unserem Land. Weiterlesen…

« Vorherige SeiteNächste Seite »