Es ist gewählt!

Der alte und neue Oberbürgermeister Leipzigs ist am 17.02.2013 von 15,28% (16,17% 1.Wahlgang) der Leipziger Wahlberechtigten für weitere 7 Jahre in seinem Amt bestätigt worden.

Auch trotz dieser äußerst schmalbrüstigen Akzeptanz des höchsten Bürgers in unserer Kommune übermittelt die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. demokratische Glückwünsche an Burkhard Jung.

11.969 Leipzigerinnen und Leipziger haben im 1.Wahlgang am 27.01.2013 den durch die WVL unterstützten Kandidaten Dirk Feiertag ihre Stimme gegeben. Dieses Wahlergebnis von 6,9% ist ein Erfolg, der für die Zukunft unmissverständliche Forderungen an Feiertag sowie die Vielzahl seiner Unterstützer stellt und keine andere Interpretation als das intensive Weitermachen zulässt. Weiterlesen…

DIRK FEIERTAG oder UNGÜLTIG wählen, ist in jedem Fall ein politisches Signal.

Liebe Leipzigerinnen und Leipziger.

Die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. bittet Sie, am Sonntag, den 17.02.2013 auch am 2.Wahlgang zur Wahl des Oberbürgermeisters unserer Stadt teilzunehmen und Ihre Stimme für eine Bürgerstadt Leipzig einzusetzen. Auch wenn Sie der persönlichen Meinung sind, dass sie sowieso nichts ändern können oder keiner der vorgeschlagenen Kandidaten Sie überzeugt, nutzen Sie die Gelegenheit und geben eine politische Meinungsäußerung. Wählen Sie ungültig! Weiterlesen…

Neue Maßstäbe für das Jobcenter Leipzig

Die Leipziger Erwerbsloseninitiative, die Initiative Grundeinkommen Leipzig und der parteilose OBM-Kandidat Dirk Feiertag haben heute um 11 Uhr zu einer kleinen Kundgebung vor dem Jobcenter Leipzig eingeladen.

Gemeinsam wollen sie sich stark machen für die Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommens und die Erwerbslosen vor Ort darüber aufklären.

Volkmar Kreiss, Vertreter der Initiative BGE Leipzig, erklärt hierzu: „Unter dem Bedingungslosem Grundeinkommen versteht man die finanzielle Absicherung, die jedem Menschen ohne Bedürftigkeitsprüfung oder Arbeitszwang gewährt werden soll.“

Viele Menschen wissen dabei gar nicht, dass auch die Kommune erheblichen Einfluss darauf hat, wie sich die Bedingungen der Erwerbslosigkeit im Einzelnen vor Ort gestalten. Dirk Feiertag, der als OBM-Kandidat angetreten ist, um auch die Interessen der vielen Erwerbslosen der Stadt in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, weiß nur zu genau, wie unsinnig der Leitsatz vom “Fördern und Fordern” in Leipzig oftmals ausgelegt wird: „Das Jobcenter Leipzig fördert eine Vielzahl von kostspieligen Qualifikationsmaßnahmen, die zu einem großen Teil mehr als Daumenschraube, denn als Qualifikation dienen. Gleichzeitig erhalten Hilfeempfänger/-innen, die sich selbst um Qualifikationsmaßnahmen kümmern, oft eine Ablehnung wegen fehlender Mittel des Jobcenters. Das ist doch absurd!“ Weiterlesen…

[P.S. ….. iVm. Artikel 5 GG]

Ich stelle als Bürger der Stadt Leipzig seit 3 Jahren Herrn Oberbürgermeister Burkhard Jung Bürgeranfragen, um zu erfahren, wieso für Leistungen so hohe Preise durch die Stadt Leipzig an die ausführenden Unternehmen bezahlt werden, dass deren eingezahltes Eigenkapital sich über die Gewinnausschüttung binnen kürzester Zeit selbst wieder erwirtschaftet? Wieso werden die gesetzlichen Möglichkeiten der Preisbildung in Direktbeauftragung nicht zum Gemeinwohle der Stadt Leipzig genutzt? Weiterlesen…

OBM-Wahlgang II. – „Jetzt erst recht! Feiertag 365Tage 7Jahre lang.

Februar 8, 2013 ·Abgelegt unter Dirk Feiertag, OBM-Wahl 2013, Termine · Comment 

Gehen Sie wählen! Heraus zur demokratischen Mitbestimmung.

« Vorherige SeiteNächste Seite »