Demokratie im Abfall. Wo 89 die Türen geöffnet wurden, wird heute entsorgt!

Juli 9, 2012 ·Abgelegt unter Bert Sander, OBM-Wahl 2013 · Comment 

Für die Feierlichkeiten zum bevorstehenden 9. Oktober ist Ungarn das Gast- und Partnerland des Leipziger Lichtfestes, mit dem seit 2009 alljährlich an die Friedliche Revolution erinnert wird. Ungarn öffnete am 11. September 1989 die Grenze nach Österreich – der Anfang vom Ende des Eisernen Vorhangs: Gut einen Monat später fiel die Berliner Mauer.

Das Leipziger Lichtfest steht als Symbol für das bürgerschaftliche Eintreten für Freiheit und Demokratie, es ist seit 2007 dem Motto »Bürgerschaftliches Engagement – 1989 & heute« verpflichtet. Weiterlesen…

Bürgerforum zum Freiheits- und Einheitsdenkmal

März 6, 2011 ·Abgelegt unter Allgemein, Stadtentwicklung, Termine, WV-Leipzig · Comment 

Am Dienstag, den 08.03.2011, sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger um 19:00  Uhr zu einem Bürgerforum zum Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal in die Alte Börse am Naschmarkt eingeladen.
Die Ergebnisse der Werkstätten und der Bürgerumfrage sollen nun einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Diskussionsteilnehmer:

  • Oberbürgermeister Burkhard Jung (spricht zu den Ergebnissen der repräsentativen Bürgerumfrage, die im Februar abgeschlossen wurde)
  • Tobias Hollitzer (Sprecher der Initiative „Tag der Friedlichen Revolution – Leipzig 9. Oktober ’89“)
  • Prof. Dr. Stefanie Endlich (Kunstpublizistin, Honorarprofessur für Kunst im öffentlichen Raum an der UdK Berlin)
  • Florian Mausbach (Präsident des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung a.D.)
  • Ruben Schmidt (Schüler, Vertreter der Jugendwerkstatt)
  • Christoph Wonneberger (Pfarrer i.R., Mitbegründer der Friedensgebete in der Nikolaikirche).

Im Anschluss gibt es für alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit zur Diskussion.

Wählervereinigung Leipzig für Bürgerentscheid zum Freiheits- und Einheitsdenkmal

Mai 29, 2009 ·Abgelegt unter Bürgerrecht · Comment 

Auch die Wählervereinigung Leipzig (WVL) würde es begrüßen, wenn es zu einem Bürgerentscheid zum „Ob“ und „Wo“ eines Freiheits- und Einheitsdenkmals kommen würde. „Die Stadträte sollten sich einen Ruck geben und die Entscheidung in die Hände der Bürger geben“, so Wählervereinigungs-Sprecher Tim Elschner, der selber im Rahmen der von der Stadtverwaltung bereits im April diesen Jahres initiierten Online-Befragung zum Denkmal angeregt hat, einen derartigen Bürgerentscheid durchführen zu lassen.

Die Wählervereinigung Leipzig verweist dabei auch auf ihr Wahlprogramm „Mitmachen, Mitdiskutieren, Mitentscheiden – Damit Leipzig gewinnt!“, indem es heißt:

“ Wir wollen Bürgerbeteiligungen nicht nur als Scheinprojekte stattfinden lassen, sondern sehen diese als ein Instrument der Bürger, direkten Einfluss auf Entscheidungen der Gremien zu nehmen. Bürgerentscheide bei wichtigen städtischen Angelegenheiten sollen vom Stadtrat initiiert und nicht erst durch Bürgerbegehren erzwungen werden. Die bereits bestehende Möglichkeit der Durchführung von Einwohnerversammlungen bei bedeutsamen städtischen Angelegenheiten, die auch auf Stadt- und Ortschaftsteile beschränkt werden kann, soll künftig aktiv genutzt werden. Die Initiative zur Durchführung derartiger Einwohnerversammlungen soll dabei sowohl von der Stadtverwaltung wie auch vom Stadtrat fraktionsübergreifend mit unterstützt werden.“

Weiterlesen…

Rundgang durch die Innenstadt mit der WVL

April 29, 2009 ·Abgelegt unter Termine · Comment 

Die Wählervereinigung Leipzig lädt am Samstag, den 2. Mai 2009 um 8 Uhr auf den Marktplatz vor dem Alten Rathaus interessierte Bürger, Anwohner, Einzelhändler und andere Gewerbetreibende zu einem morgendlichen Rundgang noch vor der allgemeinen Geschäftsöffnung durch die Innenstadt ein. Die Veranstaltung steht unter dem allgemein gehaltenen Thema „Wie weiter mit Leipzigs Innenstadt?“

Tim Elschner und Wolfgang Storch, Kandidaten der Wählervereinigung Leipzig im Wahlkreis Mitte, wollen bei diesem Rundgang Bürgern Gelegenheit geben, ihre Anregungen zur weiteren Entwicklung der Leipziger Innenstadt kundzutun und mit ihnen über weitere notwendige Schritte, um diese noch attraktiver zu machen, einen Diskurs führen.

„Die wirtschaftliche Situation des Leipziger Einzelhandels und der Gastronomie, Sicherheit und Ordnung, die künftige Gestaltung des Wilhelm-Leuschner-Platzes, die Brühlbebauung, das Freiheits- und Einheitsdenkmal und insbesondere das vom Stadtrat beschlossene Konzept „autoarme Innenstadt“ sind Dauerbrenner, weiß Tim Elschner aus seiner kommunalpolitischen Arbeit zu berichten. „Über diese und andere Themen wollen wir, gewiss zu einer unorthodoxen Zeit aber dafür in aller Ruhe, mit unseren Mitbürgern diskutieren und dabei auch über die Arbeit der Stadtverwaltung und des Stadtrates kritisch Bilanz ziehen“, fährt Elschner fort.

Den Rundgang wird die Wählervereinigung Leipzig am Goerdeler-Denkmal
vor dem Neuen Rathaus mit einem Gedenken gegen 9.30 Uhr beenden.

Rundgang der WVL durch die Innenstadt am 2. Mai 2009

April 29, 2009 ·Abgelegt unter Infrastuktur / Verkehr, Stadtentwicklung, Wirtschaft · Comment 

Die Wählervereinigung Leipzig lädt am Samstag, den 2. Mai 2009 um 8 Uhr auf den Marktplatz vor dem Alten Rathaus interessierte Bürger, Anwohner, Einzelhändler und andere Gewerbetreibende zu einem morgendlichen Rundgang noch vor der allgemeinen Geschäftsöffnung durch die Innenstadt ein. Die Veranstaltung steht unter dem allgemein gehaltenen Thema „Wie weiter mit Leipzigs Innenstadt?“

Weiterlesen…

« Vorherige Seite