VOR EINEM HALBEM JAHR!

Oktober 19, 2018 ·Abgelegt unter Freie Wähler Sachsen, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Kommunalwahl 2019, Kreisvereinigung Freie Wähler Leipzig, Leipzig, Stadtrat, Stadtrat Leipzig · Kommentare deaktiviert für VOR EINEM HALBEM JAHR! 

.

.

.

.

.

 

Wer im heutigen Informationszeitalter die Aktivitäten unseres Vereins des letzten halben Jahres von denen unserer Veröffentlichungen ableiten wollte, konnte den Zustand einer anhaltenden Frühjahrsmüdigkeit vermuten.

Dem ist natürlich nicht so!

1. Einer inneren Meinungsbildung folgend hat die Mitgliederversammlung unseres Vereins am 21.04.2018 beschlossen:

„In direkter Bekenntnis zur langjährigen aktiven Mitgliedschaft im Landesverband FREIE WÄHLER Sachsen e.V. wird der Vereinsname in

WVL – Wählervereinigung Leipzig (FREIE WÄHLER) e.V.

mit der Abkürzung FREIE WÄHLER

geändert!“

Die entsprechende Eintragung am Registergericht Leipzig ist im Oktober 2018 erfolgt.

2. Die Mitgliederversammlung hat am 21.04.2018 weiterhin beschlossen:

„Die praktische Aufgabenstruktur des Vereins ist den aktuellen kommunalpolitischen Erfordernissen anzupassen.“

Dazu wird in der nächsten Woche der Vereinsvorstand die beauftragten Ergebnisse abrechnen und dem erweiterten Vorstand des Vereins die Abgabe von Wahlvorschlägen der WVL – Wählervereinigung Lepzig (FREIE WÄHLER) e.V. zur Kommunalwahl 2019 in einer neuen Struktur für seine entsprechende Beschlußfassung im Oktober 2018 vorschlagen.

3. Am 21.04.2018 wurden durch die Mitgliederversammlung Satzungsänderungen beschlossen, die nunmehr die Kandidatur auf einem Wahlvorschlag des Vereins bei der Kommunalwahl oder auf einem Wahlvorschlag der „vereinsverbunden“ parteiähnlichen Struktur FREIE WÄHLER für Landtags- oder Bundestagswahlen an mindestens die in die Satzung neuaufgenomme „Mitgliedschaft auf Zeit*)“ im Verein bindet.

Damit wird die Kandidatur von Mitgliedern aus anderen Parteistrukturen auf Wahlvorschlägen des Vereins und der parteiähnlichen Struktur ausgeschlossen.

Die entsprechende Eintragung am Registergericht Leipzig ist im Oktober 2018 erfolgt.

4. Auf der Mitgliederversammlung unseres Vereins am 21.04.2018 wurde Robert Baier (Vorsitzender des Lo(c)kmeile e.V.) als zweiter stellvertetender Vorsitzender neben den in Ihrem Ämtern bestätigten Philipp Knöfel, Falko Bestfleisch und Karsten Kietz in den Vorstand gewählt.

Die entsprechende Eintragung am Registergericht Leipzig ist im Oktober 2018 erfolgt.

*) Diese Vereinsmitgliedschaft endet automatisch nach einem halben Jahr, soweit in dieser Zeit kein Mandat oder eine Amt in Verein angetreten wird. In diesem Fall bedarf die Beendigung der Mitgliedschaft einer ordentlichen Kündigung nach den Bestimmungen der Satzung. Auch eine Mitgliedschaft auf Zeit ist nicht bei Mitgliedschaft in einer „fremden Partei“ möglich.

ARD: Stell Dir vor, es ist Demokratie und keiner macht mit!

April 16, 2018 ·Abgelegt unter Freie Wähler Sachsen, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Kreisvereinigung Freie Wähler Leipzig · Kommentare deaktiviert für ARD: Stell Dir vor, es ist Demokratie und keiner macht mit! 

arte: Fahren ohne Fahrschein – Ist kostenloser Nahverkehr die Zukunft?

März 27, 2018 ·Abgelegt unter Freie Wähler Sachsen, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Gemeinwohl, Infrastuktur / Verkehr, Leipzig, LEIPZIG.frei, NEUES FORUM, PIRATEN, Stadtentwicklung, Umwelt, Verkehr · Kommentare deaktiviert für arte: Fahren ohne Fahrschein – Ist kostenloser Nahverkehr die Zukunft? 

FREIE WÄHLER LEIPZIG: WK 152+153 Nominierung Kandidaten zur Bundestagswahl

Mai 31, 2017 ·Abgelegt unter Bundestgaswahl 2017, Freie Wähler Sachsen, Kreisvereinigung Freie Wähler Leipzig · Kommentare deaktiviert für FREIE WÄHLER LEIPZIG: WK 152+153 Nominierung Kandidaten zur Bundestagswahl 

Ankündigung einer Parteiversammlung
am 14.06.2017 18:00Uhr Universitätsstraße 20
Weiterlesen…

Die anständige Alternative – FREIE WÄHLER veröffentlichen ihr Programm zur Bundestagswahl 2017

April 21, 2017 ·Abgelegt unter Bundestagswahl 2017, Freie Wähler Sachsen, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Gemeinwohl, Kreisvereinigung Freie Wähler Leipzig · Kommentare deaktiviert für Die anständige Alternative – FREIE WÄHLER veröffentlichen ihr Programm zur Bundestagswahl 2017 

1832 wurde das Hambacher Schloss zum Schauplatz der frühen Demokratiebestrebung in Deutschland. Nachdem die damalige Obrigkeit eine strenge Zensur und ein Demonstrationsverbot eingeführt hatten, entlud sich die Unzufriedenheit darüber im Hambacher Fest. Seit dem gilt das Hambacher Schloss als Sinnbild der Demokratie in ganz Deutschland.

185 Jahre später trafen sich am gleichen Ort 180 Freie Wähler aus ganz Deutschland um ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl zu beraten und zu verabschieden.

Im Mittelpunkt dieses Wahlprogramms stehen die Grundwerte von Familie, Gemeinschaft, Bürgersinn, Heimat und Anstand. Damit positionieren sich die Freien Wähler als wählbare Alternative sowohl zu der Politik der etablierten, abgehobenen Alt-Parteien, als auch zu denen, die von sich behaupten, eine „Alternative für Deutschland“ zu sein.

„Die Freien Wähler arbeiten seit Jahrzehnten in zahllosen Städten und Gemeinden erfolgreich an der pragmatischen Lösung kommunaler Herausforderungen. Wir kennen die Ängste, Sorgen, Nöte und Probleme der Menschen vor Ort. Wir sind die liberal-wertkonservative Heimatpartei, die Deutschland dringend braucht. Wir sind die, die täglich dort anpacken, wo andere nur meckern und pöbeln“, fasst Hubert Aiwanger, Bundesvorsitzender der Freien Wähler, die Botschaft zusammen, die von dieser Bürgerversammlung der Freien Wähler ausgeht.

Stephan Wefelscheid, Landesvorsitzender der Freien Wähler Rheinland-Pfalz, ergänzt: „Unsere Herzensangelegenheiten sind diese Menschen vor Ort, die kommunale Infrastruktur, die Schulen, die Lebensqualität, Pflege und Gesundheit, sowie die innere Sicherheit in den Gemeinden. Wir wollen weniger Bürokratie und mehr Gemeinwohl. Wir wollen anständig zusammenleben. Deshalb müssen wir auch dort vertreten sein, wo die Entscheidungen fallen, die uns vor Ort konkret betreffen. Deshalb müssen wir auch in den Bundestag!“

DOWNLOAD FW-Wahlprogramm 2017 Die anstaendige Alternative

Nächste Seite »