Bundesregierung erwägt „kostenlosen“ öffentlichen Nahverkehr

Fahrscheinloser ÖPNV als Lösung eines großen Problems? Die Umweltministerin (SPD) hat die Zeichen der Zeit erkannt und vergisst die alten Dogmen.
Bravo Frau Hendricks! Das war gute Post nach Brüssel.

………jedoch: Wie uns am am heutigen Morgen (14.02.2018) unser regionales Zentralorgan, die Leipziger Volkszeitung, mitteilte, hat Ihre Partei im GroKo-Koalitionsvertrag mit den beiden ausdrücklich christlichen Werten verpflichteten Parteien Deutschlands für Leipzig (auch wir haben Umweltprobleme) ein neues Frachtflug-Drehkreuz vereinbart. Das was die Brüsseler „vom Hof gejagt haben“, soll nun mit chinesischer Zusatzbelastung und mehrfacher Start- und Landefrequenz hier die Ruhe stören und unsere Stadt als zukünftiges Europa-Drehkreuz für schwere Lasttransporter „in Kerosinnebel hüllen“.

Natürlich verstehen wir die Politik und wissen, dass Sie Ihren christlichen Koalitionspartnern, um einen notwendigen politischen Konsens zu finden und die in Ihre Zuständigkeit fallende drohende Klage der Europäischen Union mit einer „Erwägung für kostenlosen (?) Nahverkehr“ aufschieben zu können, etwas anbieten müssen.

Und wenn es nur die Gesundheit der Leipzigerinnen und Leipziger ist.

Wir sollten überlegen, ob es bald wieder sinnreich erscheint, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und das Problem „friedlich zu lösen“.   …… dabei sollten wir singen …….
Weiterlesen…

Die anständige Alternative – FREIE WÄHLER veröffentlichen ihr Programm zur Bundestagswahl 2017

April 21, 2017 ·Abgelegt unter Bundestagswahl 2017, Freie Wähler Sachsen, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Gemeinwohl, Kreisvereinigung Freie Wähler Leipzig · Kommentare deaktiviert für Die anständige Alternative – FREIE WÄHLER veröffentlichen ihr Programm zur Bundestagswahl 2017 

1832 wurde das Hambacher Schloss zum Schauplatz der frühen Demokratiebestrebung in Deutschland. Nachdem die damalige Obrigkeit eine strenge Zensur und ein Demonstrationsverbot eingeführt hatten, entlud sich die Unzufriedenheit darüber im Hambacher Fest. Seit dem gilt das Hambacher Schloss als Sinnbild der Demokratie in ganz Deutschland.

185 Jahre später trafen sich am gleichen Ort 180 Freie Wähler aus ganz Deutschland um ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl zu beraten und zu verabschieden.

Im Mittelpunkt dieses Wahlprogramms stehen die Grundwerte von Familie, Gemeinschaft, Bürgersinn, Heimat und Anstand. Damit positionieren sich die Freien Wähler als wählbare Alternative sowohl zu der Politik der etablierten, abgehobenen Alt-Parteien, als auch zu denen, die von sich behaupten, eine „Alternative für Deutschland“ zu sein.

„Die Freien Wähler arbeiten seit Jahrzehnten in zahllosen Städten und Gemeinden erfolgreich an der pragmatischen Lösung kommunaler Herausforderungen. Wir kennen die Ängste, Sorgen, Nöte und Probleme der Menschen vor Ort. Wir sind die liberal-wertkonservative Heimatpartei, die Deutschland dringend braucht. Wir sind die, die täglich dort anpacken, wo andere nur meckern und pöbeln“, fasst Hubert Aiwanger, Bundesvorsitzender der Freien Wähler, die Botschaft zusammen, die von dieser Bürgerversammlung der Freien Wähler ausgeht.

Stephan Wefelscheid, Landesvorsitzender der Freien Wähler Rheinland-Pfalz, ergänzt: „Unsere Herzensangelegenheiten sind diese Menschen vor Ort, die kommunale Infrastruktur, die Schulen, die Lebensqualität, Pflege und Gesundheit, sowie die innere Sicherheit in den Gemeinden. Wir wollen weniger Bürokratie und mehr Gemeinwohl. Wir wollen anständig zusammenleben. Deshalb müssen wir auch dort vertreten sein, wo die Entscheidungen fallen, die uns vor Ort konkret betreffen. Deshalb müssen wir auch in den Bundestag!“

DOWNLOAD FW-Wahlprogramm 2017 Die anstaendige Alternative

Leitantrag der FREIEN WÄHLER zur Bundestagswahl 2017

März 12, 2017 ·Abgelegt unter Bundestgaswahl 2017, Freie Wähler Sachsen, Kreisvereinigung Freie Wähler Leipzig · Kommentare deaktiviert für Leitantrag der FREIEN WÄHLER zur Bundestagswahl 2017 

Ehrlichkeit, Anstand und Nähe – Die solide Partei der Bürger

Die Bundestagswahl 2017 wird eine Richtungsentscheidung für die Bundesrepublik Deutschland. Die Krisen der vergangenen Jahre haben ein massives Vertrauensdefizit der Bevölkerung in die Parteipolitik offenbart. Während man früher respekt- und erwartungsvoll zu den Politikern nach Bonn blickte, misstraut man heute dem umfragehörigen und konzerngetriebenen Politikbetrieb in Berlin. Auf der einen Seite wird der neo-liberale Ausverkauf der Republik betrieben, auf der anderen Seite immer mehr links-ideologische Verbotspolitik durchgesetzt und die Leistungsfähigkeit deutscher Sicherheitsbehörden geschliffen. Dieses beliebige, bizarre und maßlose Treiben in den Glaspalästen der Bundeshauptstadt entzieht sich schon längst dem Verständnis der deutschen Bevölkerung.


Im politischen Berlin braucht es daher eine solide Partei der Bürger, die sich auf die Wurzeln der Bundesrepublik Deutschland besinnt und damit das Vertrauen in der Mitte der Gesellschaft zurückgewinnt.


Wir FREIE WÄHLER entstammen einer kommunalpolitischen Bewegung, deren Geschichte in Deutschland bis zu den Wurzeln der Bonner Republik in die neunzehnhundertfünfziger Jahre zurückgeht. Nach Jahrzehnten der Arbeit in den Städten und Gemeinden, den Grundsäulen unseres Staates, haben wir uns im Jahr 2009 aufgemacht eine Partei zu schaffen, die in der Tradition der Werte aus den Anfängen unserer Republik Antworten auf die Veränderungen unserer Zeit bietet. In unserer politischen DNA haben wir diese Werte konserviert und sind damit das glaubwürdige Gegenmodell zu den Parteiapparaten des heutigen Berlins.

Wir sind die Partei des bürgerlichen Anstands, der Ehrlichkeit und der Nähe. Wir sind der Garant für Sicherheit, Stabilität und Ordnung. Für die FREIEN WÄHLER sind Ehrlichkeit, Anstand und Aufrichtigkeit im öffentlichen Leben und der Wirtschaft unverzichtbar. Ein Leben in Sicherheit sowie das Streben nach Wohlstand und Glück sind Grundbedürfnisse der Menschen und damit Auftrag unserer Politik.

In der politischen Praxis im Parlament folgen wir daher konsequent den folgenden Werten:
Weiterlesen…

Regionalität! FREIE WÄHLER wollen den europäischen Gedanken retten

September 14, 2016 ·Abgelegt unter Bürgerbegehren, Bürgerrecht, Freie Wähler Sachsen, Gemeinwohl, Sachsen, Wirtschaft · Kommentare deaktiviert für Regionalität! FREIE WÄHLER wollen den europäischen Gedanken retten 

FREIE WÄHLER: Volksbefragung zu TTIP – Aiwanger redet Klartext mit der Regierungspartei!

März 18, 2016 ·Abgelegt unter Bürgerbegehren, Bürgerrecht, Freie Wähler Sachsen, Gemeinwohl · Kommentare deaktiviert für FREIE WÄHLER: Volksbefragung zu TTIP – Aiwanger redet Klartext mit der Regierungspartei! 

Nächste Seite »