Leipziger Zwischentöne: Peter Wensierski – Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution

Mai 29, 2017 ·Abgelegt unter Allgemein, Bürgerrecht, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Gemeinwohl, Leipzig, LEIPZIGER ZWISCHENTÖNE, NEUES FORUM · Kommentare deaktiviert für Leipziger Zwischentöne: Peter Wensierski – Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution 

89er Bürgerrechtler rufen ab 22 Uhr auf den Ring

März 2, 2015 ·Abgelegt unter Bürgerrecht, Freie Wähler Sachsen, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Leipzig, NEUES FORUM · Kommentare deaktiviert für 89er Bürgerrechtler rufen ab 22 Uhr auf den Ring 

+++ 16:05 Uhr: 1989 kehrt zurück – Bürgerrechtler rufen zur Demonstration über den Ring +++

Noch bevor es so richtig losgeht ab 18 Uhr am Mendebrunnen, sorgen heute die Mitstreiter rings um Uwe Schwabe vom Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V. für die erste Überraschung. Sie rufen zur Demonstration ab 22 Uhr auf dem Leipziger Stadtring. Treffpunkt ist laut dem Aufruf, welchen auch Tobias Hollitzer vom Bürgerkomitee Leipzig e.V. und Gunter Weißgerber (SPD, ehemal. Bundestagsabgeordneter) unterzeichnen, der traditionelle Ort an der Alten Hauptpost am Georgiring.

In der Erklärung vom heutigen Tage heißt es: „Der Ring bleibt friedlich – ohne Hetze, Gewalt und Rassismus – ´Für ein offenes Land mit freien Menschen´“ Und: „Nach der Demonstration von Legida nehmen wir den historischen Ring und den Augustusplatz wieder „in Besitz

Die Demonstrationsstrecke ab 22 Uhr

Hauptpost – Georgiring Außenring – Querung Georgiring Höhe Wintergartenhochhaus – Georgiring Innenring – Augustusplatz/Gewandhausseite

Foto und Text: l-iz.de

Demokratieforum 2015: “Bericht zur Situation in Leipzig im Zusammenhang mit den seit Wochen andauernden Demonstrationen”

Februar 26, 2015 ·Abgelegt unter Bürgerbegehren, Bürgerrecht, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Kultur, Leipzig, NEUES FORUM · Kommentare deaktiviert für Demokratieforum 2015: “Bericht zur Situation in Leipzig im Zusammenhang mit den seit Wochen andauernden Demonstrationen” 

Es ist tatsächlich nicht so, dass die Leipziger sich nicht einbringen, wenn es um brandheiße Themen geht. Sie organisieren Unterschriftensammlungen, Proteste, Demonstrationen. Am Mittwoch, 25. Februar, kurz vor Beginn der Ratsversammlung im Neuen Rathaus wieder exemplarisch zu sehen. Mittendrin diesmal: jene Leipziger Bürgerrechtler von 1989, die am 9. Januar 2015 aufgerufen hatten zum Dialog unter der Überschrift „Für ein Europa freier Bürger und offener Grenzen“……… weiterlesen!

Bild und Text: l-iz.de

OFFENER BRIEF zum LEGIDA-Forum 20.01.2015 VHS Leipzig

Januar 24, 2015 ·Abgelegt unter Bürgerrecht, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Kreisvereinigung Freie Wähler Leipzig, Leipzig, NEUES FORUM, Sachsen · Kommentare deaktiviert für OFFENER BRIEF zum LEGIDA-Forum 20.01.2015 VHS Leipzig 

OFFENER BRIEF
Volkshochschule Leipzig
dem Leiter Herrn Rolf Sprink
Löhrstraße 3
04105 Leipzig
.

(Wir bitten höflichst um Kenntnisgabe an Herr Stephan Bickhardt, Archiv Bürgerbewegung Leipzig)

OFFENER BRIEF: Was will das Volk? „Dialog kommt in Gang!“

Leipzig, am 24.01.2015

Sehr geehrter Herr Sprink,

sehr geehrter Herr Bickhardt!

Die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. dankt Ihnen, den initiierenden Leipziger Bürgerrechtlerinnen und Bürgerrechtlern und den Mitarbeitern der Volkshochschule Leipzig für die Organisation und Durchführung des „Legida-Forums“ in den ehrwürdigen Räumen Ihres Hauses am 20.01.2015.

Nicht nur Ihrem schnellen Erkennen der Notwendigkeit und der Umsetzung einer solchen Gesprächsnotwendigkeit, auch die umsichtige Moderation und die Art und Weise der Gesprächsführung einer in seinem Ergebnis kaum einschätzbaren Veranstaltung gilt es positiv hervorzuheben.
Ihr Handling der entstandenenen emotionellen Reaktionen auf unreflektierte Äußerungen der Runde nötigt uns Respekt ab. Weiterlesen…

kreisparteitag piraten leipzig [KPT-2013-2]

„Das halbe Jahr gibt uns noch genug Zeit für Details.“ [KPT-2013-2]

Mit Bedauern hat die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. den Entschluß der Piratenpartei Leipzigs, nunmehr mit eigenen Wahlvorschlag zur Kommunalwahl am 25.05.2014 anzutreten, zur Kenntnis genommen. Weiterlesen…

Nächste Seite »