Neustädter Frühstück: Von Quizfragen und guten Gesprächen

Juni 20, 2010 ·Abgelegt unter Allgemein, Stadtentwicklung, WV-Leipzig · Comment 

Das Neustädter Frühstück – rund um die Heilig-Kreuz-Kirche am Neustädter Markt – ist inzwischen bereits eine feste Institution. Zum fünften Mal fand die Veranstaltung heute statt, natürlich auch zum fünften Mal mit einem Tisch der Wählervereinigung Leipzig.

Ein Bild eines Zimmers aus der Gründerzeit (Quelle: neustaedter-fruehstueck.de)

Ein Bild eines Zimmers aus der Gründerzeit (Quelle: neustaedter-fruehstueck.de)

„Deine Brötchen musst du dir erarbeiten“ war dieses Jahr das Motto des WVL-Tisches: Wer an den selbst gebackenen Kuchen, die Brötchen und allerhand Leckereien heran wollte, musste zuvor eine Frage zur Leipziger Lokalpolitik beantworten.

Wie viele Parteien sitzen im Leipziger Stadtrat? Wie hieß Leipzigs erster Bürgermeister nach der Wende?

Sechs Parteien im Stadtrat, Hinrich Lehmann-Grube als erster Oberbürgermeister nach der Wende und eine Wahlbeteiligung bei Stadtratswahlen von über 70% im Jahre 1990: Die Fragen waren nicht ganz ohne – aber die Freunde und Bekannten der WVL kamen gut zurecht und zur Not drückten die Anwesenden Irmhild Mummert, Hella Mucke, Benedict Rehbein und Falko Bestfleisch auch ein Auge zu. Am Ende wurden alle satt, viele gute Gespräche wurden geführt und unter anderem konnten auch kritische Themen wie Drogen und Vandalismus angesprochen werden, die die positive Entwicklung der Neustadt immer noch hier und da bremsen. Die WVL wird sich auch in Zukunft in diesem Bereich engagieren, denn der lebendige Austausch beim Bürgerfrühstück und die Vielfalt der Stände zeigt einmal mehr, wie lebenswert „der Leipziger Osten“ oder besser Neustadt-Neuschönefeld inzwischen geworden ist.

Mehr zum Neustädter Frühstück:

http://www.neustaedter-fruehstück.de