TOUT EST PARDONNE?

Januar 15, 2015 ·Abgelegt unter Bürgerrecht, GEMEINSAM LEIPZIG WOLLEN, Kultur, Leipzig, SICHERHEIT und ORDNUNG · Kommentare deaktiviert für TOUT EST PARDONNE? 

Am vergangenen Montag abend hat auf Anregungen aus unserer Landeshauptstadt und seiner immer weiter anwachsenden Pegida-Veranstaltung die erste gleichartige Leipziger demonstrative Willensbekundung von Bürgerinnen und Bürgern der verschiedensten Gemeinden (LEGIDA) stattgefunden.

Eine Großzahl von Leipzigerinnen und Leipzigern zeigte am Rande großes Interesse am willensbildenden Aufreten dieser polizeibeschützten Gegner der Meinungen des verehrten arabischen Bürgers Mohammed (richtig: Abū l-Qāsim Muhammad ibn ʿAbd Allāh ibn ʿAbd al-Muttalib ibn Hāschim ibn ʿAbd Manāf al-Quraschī/geboren zwischen 570 und 573 in Mekka, gestorben 8.Juni 632 in Medina / Beruf: Prophet des Wort Gottes, Kollege Jesu Christi) in unserer Stadt, respektive unserem Land. Weiterlesen…

Politische Unterstützung für eine Bürgerstadt

Dezember 12, 2012 ·Abgelegt unter Dirk Feiertag, Kommunalwahlen, OBM-Wahl 2013 · Comment 

Liebe Leipzigerinnen und Leipziger.
Die Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V. bittet Sie, sollten Sie in der Innenstadt von Leipzig weilen, um einen Abstecher ins Neue Rathaus. Wir werben um Unterstützerunterschriften, die für die unabhängigen Bewerber um das Amt des Oberbürgermeisters geleistet werden.

Neben den durch uns unterstützten DIRK FEIERTAG und dem von der CDU nominierten Ex-Polizeipräsident Horst Wawrzynski bitten dort auch noch die Herren Manuel Kuzaj, Mathias Haschke [„Die Partei“], Michael Schramm, Ralf Kohl und Matthias Günkel um Unterstützung für ihre Kandidatur, die im Foyer des Rathauses unter Vorlage eines Lichtbildausweisses geleistet werden kann.

Bitte gehen Sie ins Neue Rathaus und geben einem und nur einem der unabhängigen Kandidaten Ihre Unterstützung für seine Kandidatur. In diesen 10 Minuten unterstützen Sie nicht nur die Beteiligungsmöglichkeit des Betreffenden, Sie geben eine Bekundung zur Entwicklung der Bürgerschaftlichkeit unserer Stadt.

Ihnen einen schönen Advent.

Wählervereinigung Leipzig (WVL) e.V.

Foto: Frank Vohla

Was ist Rentengerechtigkeit? Braucht Sachsen ein Seniorenmitwirkungsgesetz? – Bürgerwerkstatt Senioren – 25.10.2012 Volksolidarität Gottschedstraße

Bei den anfänglichen heftigen Diskussionen der anwesenden Senioren über die bisherigen tatenlosen Bekundungen der Bundesregierung zur Rentengerechtigkeit konnte Irmhild Mummert [WVL] mit der Information zur ergangenen Petition an den Petitionsausschuß des Bundestages die Gemüter nur leicht beruhigen. „Als aktuelle Rentnergeneration, die auch in Ostdeutschland ein erhebliches Wählerpotential darstellt, erwarten wir eine Realisierung der gegebenen Zusage“ stellt die zentrale Forderung des Seniorenebirates der Stadt Leipzig in dieser Schrift dar. Das die im Koalitionsvertrag von CDU und FDP enthaltene Zusage „zur Installierung eines einheitlichen Rentensystems in der Bundesrepublik Deutschland“ bisher nur gedruckte Worte sind, stellt nur ein uneingelößtes Versprechen unserer Bundesregierung dar. Besonders erregte das von vielen Teilnehmern der aktuellen Bürgerwerkstatt zum 9.Seniorentag 2010 in Leipzig live erlebte uneingelößte gleichartige Versprechen der Bundeskanzlerin Frau Dr.Angela Merkel die Gemüter. Weiterlesen…