Im Märchen gibt es meist ein Happy-End.

Wem der konkrete Anblick des Frau-Holle-Weges im Leipziger Stadtteil Marienbrunn nicht sofort gegenwärtig ist, könnte sich eine enge, knapp 200 Meter lange und 5,50 Meter breite Straße vorstellen, an deren rechter Fahrbahnseite parkende PkW’s berechtigt eine Fahrspur der mobilen Benutzung entziehen dürfen und die darüber hinaus von regem Verkehr durchflutet wird. Besonders starke Belebung erreicht die Straße in den Zeiten während des Beginns und des Endes der Schulzeit in der anliegenden Grundschule Marienbrunn.

Sie mögen Chaostheorie oder haben gern Alpträume? Weiterlesen…